Sag uns, was los ist:

Hoher Besuch im Kloster Dalheim

whatsapp shareWhatsApp

Hoher Besuch im Kloster Dalheim

Bundespräsident Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft zur Sonderausstellung "Verschwörungstheorien - früher und heute"

Dalheim - (CZ) Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat mit seinem Besuch der Eröffnungsveranstaltung zur Sonderausstellung "Verschwörungstheorien - früher und heute" den Rang des Museums für Klosterkultur in Dalheim im Allgemeinen und der Sonderausstellung "Verschwörungstheorien" im Besonderen unterstrichen. Bei der Konzeptionierung der Ausstellung 2015 war noch nicht zu ermessen, welch hochbrisante Aktualität das Thema im aktuellen politischen und gesellschaftlichen Leben gewinnen würde. Die Schirmherrschaft ist dem Bundespräsidenten ein ganz persönliches Anliegen. Vor 600 Gästen aus

Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik betonte das Staatsoberhaupt gerade im Hinblick auf die bevorstehenden Wahlen zum europäischen Parlament die Bedeutung der wahrheitsgemäßen Verbreitung von Nachrichten, der sorgfältigen Prüfung und nicht zuletzt des persönlichen Anstandes jedes einzelnen Nutzers von sozialen Plattformen und Internetangeboten.

Landesdirektor Matthias Löb hatte zuvor die Begrüßung übernommen. Im Anschluss an die Rede des Bundespräsidenten übernahmen Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär und Josef Hartmann, Bürgermeister von Lichtenau die Einordnung des Ausstellungs-Projektes unter den Aspekten des Landes NRW und der Kommune Lichtenau. Dabei verwies Josef Hartmann insbesondere auf die Bedeutung groß angelegter Vorhaben für den ländlichen Raum.

Museumsdirektor Dr. Ingo Grabowski und die Vorsitzende des Vorstandes der Stiftung Kloster Dalheim, Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger leiteten zum Eröffnungsakt über. Ihre Ansprachen waren geprägt von sachlicher Einordnung und feinem Humor, von interessanten historischen Details und dem Verweis auf die fake-news via smartphon.

Der Bundespräsident, der aus dem Ostwestfälischen stammt, genoss die prächtige Klosteranlage, die besondere Inszenierung der Ausstellungsobjekte und die Möglichkeit, mit den Ausstellungsmachern und den Gästen ins Gespräch zu kommen.

Ort
Veröffentlicht
24. Mai 2019, 04:13
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!