Sag uns, was los ist:

(ots) Im Rahmen einer Kontrolle stellten Polizeibeamte in Elmshorn am Montag, den 13. Januar 2020, einen Mercedes AMG fest, an dem unzulässige Veränderungen vorgenommen wurden. Gegen 14:30 Uhr stoppten die Beamten das Fahrzeug in der Hamburger Straße. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass an dem Fahrzeug nicht serienmäßige Felgen angebracht waren. Darüber hinaus befanden sich an dem Auto Distanzscheiben verbaut, zu denen der 24-jährige Fahrer keine gültigen Papiere vorlegen konnte. Auch am BMW 650i eines 54-Jährigen stellten die Beamten Auffälligkeiten fest. Hier waren Austauschfedern verbaut, für welche eine entsprechende Abnahme erforderlich ist. Diese Abnahme konnte vor Ort nicht nachgewiesen werden. Die Beamten des Polizeireviers Elmshorn leiteten in beiden Fällen Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und informierten die Zulassungsstelle. Die Fahrzeughalter müssen ihre Fahrzeuge nun wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand zurückbauen lassen oder die Veränderungen entsprechend prüfen und eintragen lassen. Die Polizei Elmshorn wird die Kontrollen von getunten Fahrzeugen fortsetzen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Steffen Büntjen Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4492265 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Gleich zwei Mal entfernten sich bisher unbekannte Verkehrsteilnehmer am Freitag, den 03.01.2020, nachdem sie mit ihren Fahrzeugen in Henstedt-Ulzburg abgestellte Fahrzeuge beschädigten. In der Lindenstraße wurde gegen 18:00 Uhr ein am Fahrbahnrand abgestellter BMW der 3er-Reihe auf der linken Seite beschädigt, nachdem ein Fahrzeug gegen die schwarze Limousine prallte. Dabei könnte es sich laut einem Zeugen um einen silbernen Golf IV handeln, dessen Fahrer seine Fahrt allerdings fortsetzte, ohne seine Beteiligung am Unfall anzuzeigen. Am geparkten BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 3000 Euro. Im zweiten Fall traf es einen in der Straße Kammerloh abgestellten Mercedes Benz Vito. Gegen diesen prallte kurz vor 20:00 Uhr nach bisherigen Erkenntnissen ein grauer BMW der 3er-Reihe (E36). Auch in diesem Fall unterließ es der verantwortliche Fahrzeugführer, den Unfall zu melden. Der Sachschaden am Mercedes Benz liegt bei zirka 1000 Euro. Am BMW des Unfallverursachers entstand zumindest ein Schaden am Kühlergrill. Die Polizei in Henstedt-Ulzburg sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die im oben genannten Zeitraum im Bereich der jeweiligen Tatorte verdächtige Fahrzeuge bemerkt haben oder denen typgleiche Fahrzeuge mit entsprechenden Beschädigungen aufgefallen sind. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04193/99130 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Michael Franke E-Mail: OeA.BadSegeberg.PD@polizei.landsh.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4484473 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
mehr