Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Norderstedt, Harksheide / Unfallfahrer nach Verkehrsunfallflucht durch Polizei gestellt

(ots) /- Am Samstag, den 20.10.18, konnte die Polizei in Norderstedt, Harksheide, einen Verkehrsunfallflüchtigen stellen. Gegen 14:10 Uhr war der Fahrer eines Ford Fiestas in der Ulzburger-Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er fuhr dabei über einen Geh- und Radweg, kollidierte mit einem Müllunterstand aus Beton, einer Hecke, einem Zaun und einem Verkehrszeichen. Anschließend flüchtete er zusammen mit seinem Beifahrer zu Fuß vom Unfallort. Die Polizei konnte ihn und den Beifahrer - auch aufgrund von guten Zeugenangaben - kurz danach in unmittelbarer Nähe im Rahmen einer Fahndung sichten und stellen. Bei dem flüchtigen Fahrer handelt es sich um einen 38-Jährigen aus Neumünster. Da die Beamten Atemalkohol wahrnehmen konnten, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dieser ergab einen Wert von 2,06 Promille. Zudem wurde noch der Konsum von Speed festgestellt. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Ein Führerschein konnte zunächst nicht beschlagnahmt werden. Bei einer Durchsuchung des Fahrers wurde zudem noch ein Tütchen mit Speed aufgefunden. Der 38-Jährige muss sich jetzt für seine Taten in einem Strafverfahren verantworten. Da aus dem Unfallfahrzeug Betriebsstoffe ausliefen, wurde die Freiwillige Feuerwehr zur Hilfe gerufen. Der Pkw musste abgeschleppt werden, da er nicht mehr fahrbereit war. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 7500 Euro.

Ort
Veröffentlicht
22. Oktober 2018, 12:29
Autor