Sag uns, was los ist:

Mutmaßlicher Tankbetrüger konnte ermittelt werden

(ots) - (UB) Wir berichteten am 23. Oktober im

Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung von einem Tankbetrüger, der seit

Mai nicht nur in Lippe, sondern in Teilen Ostwestfalens sein Unwesen

trieb.

Aufgrund der Veröffentlichung der Fotos in den Medien ging der

entscheidende Hinweis bei der Polizei ein. Die Spur führte die

Ermittler zu einem 22-Jährigen aus dem Raum Horn - Bad Meinberg, der

dann auch entsprechend Besuch bekam und mit dem Vorwurf konfrontiert

wurde. Der Mann war sofort geständig und gab zu, insgesamt 16 Taten

in OWL und Umgebung verübt zu haben. Tatorte waren neben Lippe die

Kreise Herford, Bielefeld, Paderborn sowie Münster und Hameln. Der

durch die Tankbetrügereien entstandene Schaden liegt bei etwa 1.500

Euro. Motiv war Geldnot. Für die Taten hatte sich der ansonsten

polizeilich nahezu unbekannte Tatverdächtige jeweils Kennzeichen

gestohlen und sie nach der Tat "entsorgt". Die Kripo bedankt sich auf

diesem Wege für die eingegangenen Hinweise im Rahmen der

Medienveröffentlichung.

Ort
Veröffentlicht
09. Dezember 2009, 08:19
Autor
Rautenberg Media Redaktion