Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Schlotfeld (OT Amönenwarte): Anhalter erwiesen sich als Ganoven

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Gestern Abend (13.10., gegen 19 Uhr) nahm

ein 43 Jahre alter Pkw-Fahrer aus dem Großraum Itzehoe zwei

jugendliche Anhalter (Beschreibung siehe unten) mit. In Itzehoe

waren sie in sein Auto eingestiegen, angeblich wollten sie nach

Rendsburg.

Nach kurzer Fahrstrecke im Bereich Schlotfeld/OT Amönenwarte (B

77) wurden die beiden Fahrgäste "pampig": Sie forderten von ihrem

Chauffeur ein Telefon und machten deutlich: "Wir sind zu zweit, fahr

schneller." Der Fahrer fasste das als Bedrohung auf, hielt an und

beförderte die Jugendlichen ins Freie. Er sah noch, dass sie in die

Feldmark liefen. Beute hatten sie nicht gemacht.

Bevor der 43-Jährige weiterfuhr, legte er die zurückgelassenen

Rucksäcke der Anhalter an den Straßenrand. Von zuhause aus

benachrichtigter er die Polizei. Die Fahndung im Bereich der B 77

verlief erfolglos.

Die jungen Leute werden wie folgt beschrieben: beide 17 bis 18

Jahre alt; beide dunkel gekleidet; beide hatten einen Rucksack mit

Isomatte bei sich.

Dazu Polizeisprecher Hermann Schwichtenberg: "Nicht hinter jedem

Anhalter verbirgt sich ein Ganove. Doch jeder sollte sich überlegen,

ob er tatsächlich wildfremde Menschen in sein Auto lässt. In diesem

Fall ist es für den hilfsbereiten Mann gut ausgegangen. Doch was ist,

wenn die Fremden gewalttätig werden?"

Die Polizei hat eine Strafanzeige gegen Unbekannt aufgenommen. Sie

ermittelt wegen versuchten Raubes (§ 249 StGB).

Ort
Veröffentlicht
14. Oktober 2010, 09:32
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!