Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Einsatz eines Messhubschraubers im Bereich der Polizeidirektion West

(ots) - In der 38. KW ist vom Leibniz Institut für Angewandte Geophysik über das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein geplant, hubschraubergestützte geophysikalische Messungen im Raum Warringholz-Wacken-Kleve durchzuführen. Dazu wird von einem Hubschrauber eine Antenne in ca. 30 Metern Höhe über den Grund geschleppt. Während der Messung werden schwache Magnetfelder erzeugt, die unterhalb der der Feldstärke einer elektrifizierten Eisenbahn liegen und somit für den Organismus unschädlich sind. Da es sich um eine flächendeckende Untergrundmessung handelt, ist es nötig, dass der Hubschrauber dann auch mehrfach in einem gewissen Abstand an einem Standort vorbeifliegt.

Ort
Veröffentlicht
06. September 2012, 09:23
Autor
Rautenberg Media Redaktion