Sag uns, was los ist:

Lkw-Unfall mit hohem Sachschaden

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Am 14.10.2011, gegen 22:43 Uhr, kam es auf der BAB 30, aus Richtung Bad Oeynhausen kommend in Fahrtrichtung Autobahnkreuz Bad Oeynhausen, bei Kilometer 131,250, zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 42-jähriger polnischer LKW-Fahrer befuhr mit seinem 7,5 Tonnen schweren Fahrzeug der Marke Daimler- Chrysler die BAB 30 in Fahrtrichtung Autobahnkreuz Bad Oeynhausen. Er hatte die Absicht, auf die BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover aufzufahren. Auf der Zufahrt zur Abbiegespur zur BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover bemerkte der diese zu spät, wodurch er die Möglichkeit zur Abfahrt verpasste. Als er versuchte seinen Fehler zu korrigieren, lenkte er den LKW auf den Fahrbahnteiler/ Mittelschutzplanke. Dabei verkeilte sich das Fahrzeug derart, dass es dem Fahrer nicht mehr möglich war, es aus eigenen Kräften vom Unfallort fortzubewegen. Es wurde ein Bergungsunternehmen hinzugezogen, welches mit 2 Kränen am Unfallort erschien. Die Autobahnmeisterei Herford erschien zur Schadensaufnahme vor Ort und sicherte die Unfallstelle mittels Sicherungsmaterials ab. Für diese Zeit war die BAB 2 von der Anschlussstelle Rehme bis zum Autobahnkreuz Bad Oeynhausen komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Vlothoer Straße umgeleitet. Die Bergungsarbeiten dauerten ca. 3 Stunden an. Es wurde niemand verletzt, und es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 50.000 Euro. Die Autobahn konnte um 01:52 Uhr komplett freigegeben werden.

Ort
Veröffentlicht
15. Oktober 2011, 20:08
Autor
whatsapp shareWhatsApp