Sag uns, was los ist:

Mit den Gästen Klaus Voussem (MdL) und Detlef Seif (Kreisvorsitzender der CDU und MdB) führte der Stadtverband seine Mitgliederversammlung im Rats- und Bürgersaal durch. Mit einem engagierten Vortrag zum Thema "Wie sicher ist der Kreis Euskirchen" konnte Voussem seine Positionen überzeugend vermitteln. Detlef Seif attestierte in seinem Grußwort eine sehr gute Arbeit der Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian. Zwar trete sie deutlich als christdemokratische Bürgermeisterin auf, mit ihrer vermittelnden Art lenke sie die Geschicke der Kurstadt allerdings mit einer Überparteilichkeit, die der Stadt sehr gut tue. Und so konnten Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian und der Fraktionsvorsitzende Bernhard Ohlert dann auch auf eine erfolgreiche Ratsarbeit zurückblicken. Man könne froh sein, in Arloff-Kirspenich noch ein so großes Baugebiet ausgewiesen zu haben, sagte Bernhard Ohlert. Denn mit dem Landesverhinderungsplan von Rot-Grün, eigentlich Landesentwicklungsplan, würden jegliche Entwicklungen im ländlichen Raum abgewürgt, so der Fraktionschef. "Unsere CDU, als stärkste politische Kraft in Bad Münstereifel, muss auch weiterhin das Ohr bei den Menschen haben", unterstrich Martin Mehrens. "Wir müssen mutig und mit Zuversicht, verlässliche und klare Politik für die Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Stadt und in unseren Dörfern gestalten", führte Martin Mehrens aus, der von der Versammlung für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden des Stadtverbands gewählt wurde. Seine Stellvertreter bleiben Sabine Preiser-Marian und Ludger Müller. Die Kasse führt weiterhin Michael Lamsfuhs. Mehrens dankte dem scheidenden Schriftführer Dirk Jahr für sein ehrenamtliches Engagement der vergangenen Jahre. Zu Jahrs Nachfolger wurde Manfred Manheller gewählt. Neuer Mitgliederbeauftragter ist Ingo Pfennings. Zudem wurden folgende zwölf Beisitzer in den Vorstand gewählt: David Axer, Siegfried Berg, Karlheinz Hösgen, Rainer John, Iris Jungfer, Ronald Larmann, Arnd Mauel, Klara Milz, Bernhard Ohlert, Guido Preiser, Wilfried Simon und Egon Zimmer. Natürlich durften während der Mitgliederversammlung auch Ehrungen nicht fehlen. Arnd Mauel und Oswald Tilz nahmen die Auszeichnung für 30-jährige CDU-Mitgliedschaft persönlich entgegen. Zu einem späteren Zeitpunkt geehrt werden: Ralf Fleu, Rudolf Müller, Thomas Weil (alle 25 Jahre in der CDU), Werner Kessel (30 Jahre Mitglied), Eva Dederichs, Harald Kraus und Egon Rupperath (40 Jahre Mitglied).
mehr