Sag uns, was los ist:

Neujahrsempfang mit Verleihung des Ehrenamtspreises der Bürgermeisterin

Neujahrsempfang mit Verleihung des Ehrenamtspreises der Bürgermeisterin

Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian lud zum Neujahrsempfang der Stadt Bad Münstereifel in die ehemalige Konviktkapelle ein.

Foto 1

Bild: MaGö

Ca. 260 Vertreter aus Politik, Kirche, Schulen, Wirtschaft, Vereinen, Institutionen und Presse folgten, zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt, der Einladung der Bürgermeisterin.

Diese nutzte den Empfang, um zunächst einen Rückblick auf das vergangene Jahr zu geben, aber auch um schon auf das neue Jahr, mit den verschiedenen Herausforderungen und Aufgaben zu schauen.

Den anwesenden Gästen wurde ein umfassender Rückblick auf die zahlreichen Themen - und Aufgabenbereiche geboten.

Die Vielfalt der Themen, die sich durch alle Amtsbereiche zogen und auch alle Altersgruppen abdeckten, zeugte von einem ereignisreichen Jahr.

Aber auch das neue Jahr wird wieder vielfältige und interessante Aufgaben bringen. So wird z. B. die Stadt in Kürze eine neue, anwenderfreundliche Homepage starten und mit e-government und Open Data moderner werden. Es ist ein Sportstättenkonzept geplant, verschiedene Kindergärten werden erweitert, die Werner-Biermann Stadtbücherei umgebaut und viele Dinge mehr.

Mit den Worten: "Lassen Sie uns Pläne machen und unser Bad Münstereifel 2030 gestalten. Naturnah, authentisch, lebendig" lud Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian die Gäste ein "unsere Heimat Bad Münstereifel Stück für Stück liebens- und lebenswerter zu machen."

Anders als in den Jahren zuvor, in denen die Verleihung des Ehrenamtspreises im Anschluss an die letzte Ratssitzung des Jahres erfolgte, sollte dieser Akt in diesem Jahr noch würdiger gestaltet werden. Daher entschied sich die Bürgermeisterin die Ehrung im Rahmen des Neujahrsempfangs durchzuführen.

Zwischen ihrem Rückblick auf 2017 und dem anschließenden Ausblick auf 2018 ließ sie es sich nicht nehmen, den Ehrenamtspreis an vier Gruppen/Organistionen zu vergeben, die sich in besonderem Maße für die Kinder im Stadtgebiet einsetzen.

Geehrt wurden:

  • der Kinderschutzbund für seine Jugendeinrichtung Kick und die Ferienfreizeit im Schleidpark,
  • die Organisatoren des Zeltlagers Willibrodus in Nöthen,
  • die katholische Jugendgruppe Rupperath

und

  • die Jugendfeuerwehr

Foto 2

Bild: MaGö

Die Ehrenamtspreisträger stellten ihre Arbeit und verschiedene Aktionen anhand von Power-Point-Präsentationen vor.

Die hohen Teilnehmerzahlen und auch die Tatsache, dass viele Kinder oft Jahre lang bei den Aktionen mitmachen oder aber später selbst zu Betreuern werden, zeigen welch gute Arbeit von den Ehrenamtlern geleistet wird.

Vielen herzlichen Dank!

Zur Überraschung aller und speziell des diesjährigen Karnevalsprinzen Daniel 1., welcher von der Bürgermeisterin zum Ende ihres Ausblicks 2018 auf die Bühne gebeten wurde, erschien der Musikzug der Prinzengarde Arloff-Kirspenich "M'r jonn met!" und begleitete den Prinzen mit Musik und Alaaf auf die Bühne.

Als Prinz Daniel 1. dann auch noch versprach, trotz überquellendem Terminkalender an Weiberdonnerstag zur Rathauserstürmung zu kommen, war die Freude groß.

Foto 3

Für die musikalische Untermalung sorgten Schülerinnen und Schüler der städtischen Realschule unter Leitung der Direktorin Andrea Cosman.

Foto 4

Mit finanzieller Unterstützung durch die ene lud die Bürgermeisterin die Gäste zu einem gemeinsamen Imbiss und interessanten Gesprächen ein.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
09. Februar 2018, 08:46