Sag uns, was los ist:

Neue Folk-Band in Bad Münstereifel

Debut-Konzert von Tír Saor im Heisterbacher Tor

Die unendlichen Weiten Schottlands und die fruchtbare Landschaft Irlands haben schon seit Jahrtausenden die dort lebenden Menschen auf eine ganz besondere Weise geprägt. Oft von Kriegen zerrüttet und von fremden Mächten ausgebeutet, hat sich in beiden Ländern eine eigenwillige Kultur des Stolzes und der Lebensfreude, aber auch eine ganz besondere Gastfreundschaft entwickelt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Kulturen in Europa haben die Schotten und Iren ihre alten Mythen bis in die heutige Zeit erhalten und liebevoll gepflegt. Besonders gerne drücken sich die Menschen in beiden Ländern in ihrer Musik aus. Überall trifft man auf Musiker und Menschen, die gerne zuhören.

Die beiden Musiker Manuel Depryck und Hubert Jost aus Bad Münstereifel haben eine besondere Liebe zur schottisch Folkmusik entwickelt. Unter dem Bandnamen Tír Saor wollen sie nun die Begeisterung für die Lieder und Geschichten in unsere kühle und raue Eifel tragen. Der Name Tír Saor stammt aus dem Schottischen und bedeutet „freies Land".

Da beide Musiker in Bad Münstereifel leben, werden sie ihr erstes Programm mit dieser neuen Band im mittelalterlichen Rahmen des Heisterbacher Tores der Öffentlichkeit und besonders ihren Fans in der Kurstadt vorstellen.

Das Debut-Konzert von Tír Saor beginnt am Samstag den 16. April um 20.00 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Wie im Heisterbacher Tor üblich, wird eine kleine Schatztruhe für Spenden umhergereicht werden. Da der Platz im Gastraum begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten: E-Mail: torwaechter@alice.de oder Telefon: 02253/8818.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
25. März 2016, 00:00
Autor