Sag uns, was los ist:

(ots) /- (mb) Am frühen Dienstagmorgen hat die Polizei drei flüchtende Tatverdächtige (17/17/24) nach Motorrollerdiebstählen gestellt. Zeugen hatten Hinweise auf die mutmaßlichen Diebe gegeben. Um kurz nach 04.00 Uhr meldete sich der Besitzer eines Motorrollers von der Straße Auf der Mersch bei der Polizei. Er wollte zur Arbeit und hatte festgestellt, dass sein Zweirad über Nacht entwendet worden war. 15 Minuten später meldete sich ein Zeuge aus der Arminiusstraße. Dem Mann waren drei Jugendliche auf gefallen, die mit zwei offensichtlich kurzgeschlossenen Motorrollern unterwegs waren. Nach wenigen Minuten kamen einer zur Fahndung eingesetzten Polizeistreife auf der Bleichstraße zwei unbeleuchtete Roller entgegen. Ein mit zwei Personen besetzte Fahrzeug bog sofort in den Bleichgraben ein. Dabei stürzten die beiden Rollernutzer und flüchteten zu Fuß. Die beiden 17-Jährigen konnten von Polizeibeamten auf der Detmolder Straße gestellt werden. Der zweite Roller war nur mit einer Person besetzt, die das Zweirad fallen ließ und auch zu Fuß flüchtete. Zwei Polizeibeamtinnen überwältigten den 24-jährigen Tatverdächtigen in der Grünestraße und nahmen ihn ebenfalls vorläufig fest. Bei den Motorrollern handelte es sich um das Auf der Mersch gestohlene Zweirad sowie einen weiteren entwendeten Roller. Die drei Tatverdächtigen standen unter Drogeneinwirkung. Bei zwei von ihnen fand die Polizei noch illegale Drogen. In der Paderborner Polizeiwache wurden den mutmaßlichen Dieben Blutproben entnommen. Gegen sie laufen jetzt Strafanzeigen wegen schweren Diebstahls und Drogendrogendelikten.
mehr