Sag uns, was los ist:

(ots) /- (mb) Am frühen Mittwochmorgen sind Frauen im Riemekepark und im Paderquellgebiet von Männergruppen belästigt worden. Ein Zeuge griff ein und wurde bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Gegen 01.55 Uhr ging eine 30-jährige Frau durch den Riemekepark auf dem Fußweg in Richtung Wolff-Metternich-Straße/Jahnstraße. Ihr folgten fünf männliche Jugendliche beziehungsweise Heranwachsende. Einer davon nährte sich ihr und schlug sie. Zudem beleidigte der Täter die Frau. Als diese mit ihrem Handy den Notruf wählte, lief der Täter gemeinsam mit den anderen Jugendlichen in Richtung Riemekepark/Schulstraße davon. Der Täter soll südländisch/nordafrikanisch aussehen, keine 20 Jahre alt und 170 bis 180 cm groß sein. Er hatte einen Dreitagebart und trug eine rote Jacke (Zippo-Jacke) sowie eine Jeans. Im Paderquellgebiet war ein 25-jähriger Mann gegen 03.50 Uhr zu Fuß unterwegs. Auf dem Jenny-Aloni-Weg bemerkte er eine Gruppe junger Männer, die zwei junge Frauen belästigten und beleidigten. Der 25-Jährige ging couragiert auf die Gruppe zu und stellte die Männer zur Rede. Die Männer ließen von den beiden bislang unbekannten Frauen ab und griffen den 25-Jährigen an. Während dieser den Notruf wählte schlugen ihn die Täter nieder und traten auf ihn ein. Dann flüchteten sie in Richtung Mühlenstraße. Passanten leisteten dem verletzten Mann Erste Hilfe. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Bei den Tätern soll es sich um vier südländisch aussehende Männer, Mitte 20, gehandelt haben. Die beiden unbekannten Frauen werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen. In beiden Fällen sind Zeugen ebenfalls aufgefordert, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.
mehr