Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Die Tabellenspitze weiterhin fest im Griff

whatsapp shareWhatsApp

FV Bad Honnef überzeugt auch im letzten Spiel der Hinrunde und wird seiner Favoritenrolle überaus gerecht

(ik) Bad Honnef. Eine überaus erfolgreiche Hinspielrunde geht nun nach 15 Pflichtspielen für die Bezirksliga-Mannschaft des FV Bad Honnef um Trainer Sascha Glatzel zu Ende. Dem Ziel, einen direkten Aufstieg in die Landesliga zu schaffen sind die Spieler ein gutes Stück näher gekommen. Zu Gast an der Menzenberger Straße war der TuS Mondorf, ebenfalls Absteiger aus der Landesliga, der über weite Strecken in der Hinrunde den Honnefern auf den Versen blieb. Beide Mannschaften sind sich gut bekannt und haben bereits zahlreiche Landesliga-Duelle gegeneinander ausgetragen. Dabei mussten die Mondorfer ihrer höchste Niederlage im Spiel um den Kreispokal in der Saison 2013/14 einstecken, wo sie durch die Honnefer mit 14:1 geschlagen wurden. Auch wenn das Ergebnis in der Partie am letzten Wochenende nicht ganz so hoch ausfiel, die Mannschaft aus dem Siebengebirge machte auch hier deutlich, wer die Favoritenrolle inne hatte. In der 12. Minute brachte Thomas Schneider die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Florian Diehl erhöhte in der 25. Minute auf 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Benjamin Krayer bereits für eine Vorentscheidung. Mit seinen zweiten Treffern in der 43. und 45. Minuten war die Partie eigentlich für den FV Bad Honnef bereits erfolgreich gelaufen. Auch nach der Pause ließen die Gastgeber in ihrem Bemühen weitere Tore zu schießen nicht nach. So konnte Thomas Schneider mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage auf 5:0 in der 59. Minute erhöhen. Florin Diehl tat es ihm gleich. In der 67. Minute beendete er die Torausbeute für den FV Bad Honnef nach seinem zweiten Treffer zum 6:0. Den Ehrentreffer für die Gäste aus Mondorf erzielte Sascha Nolden per Foulelfmeter in der 70. Minute. Während Gäste-Trainer Jürgen Hülder mit seiner Mannschaft haderte und seiner Defensivabteilung schlechte Noten attestierte, konnte Sascha Glatzel mit dem Spiel hoch zufrieden sein. "Wir haben gleich zu Beginn der Partie gezeigt, dass wir heute siegen wollen. Unsere Chancenverwertung war weitaus effektiver und damit haben wir Mondorf so schnell und auch so hoch in Rückstand gebracht", so der FV-Coach. Da der 1. FC Spich in der Partiegegen SV Beuel 06 über ein Unentschieden nicht hinaus kam, konnten die Honnefer nun sieben Punkte zwischen sich und den direkten Verfolger legen. Auch mit dem Torverhältnis kann man überaus zufrieden sein. 50 Tore bei nur 7 Gegentreffern machen die Dominanz der Badstädter mehr als deutlich.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
10. Dezember 2016, 00:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!