Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Unvergessliche Eindrücke in der Atta-Höhle

Für unvergessliche Eindrücke sorgte ein Ausflug der AWO Königswinter zu Deutschlands größter Tropfsteinhöhle, der Atta-Höhle in Attendorn, am letzten Samstag. Dieses Wunder der Natur mit unzähligen Stalagmiten und Stalaktiten, das in Jahrmillionen entstanden ist, war bei Sprengungen im Jahr 1907 entdeckt worden. Viele Besucher hielten im Angesicht der Schönheit der vielfarbigen, mitunter vier Meter langen Gebilde die Luft an. Anschließend hatte die Gruppe Gelegenheit, das Frühlingsfest in Attendorn zu besuchen. Am Nachmittag ging es auf einem historischen Staddtspaziergang durch die Altstadt, in der es zahlreiche Zeugnisse aus der Zeit zu sehen gab, in der Attendorn eine viel gefragte Hansestadt war. Besonderes Interesse fanden der "Sauerländische Dom", die einzige gotische Hallenkirche des südlichen Sauerlandes, und die Ackerbürgerhäuser, die im 18. Jahrhundert entstanden sind.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
30. April 2016, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion