Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Tim Miebach war der Spieler des Tages

Gegen SV Deutz 05 konnte der TuS 05 Oberpleis das Spiel in der zweiten Halbzeit für sich entscheiden

(ik) Oberpleis. Die erste Halbzeit im Spiel der Landesligisten TuS 05 Oberpleis und SV Deutz 05 waren von zwei frühen Toren geprägt. Bereits in der 4. Minute brachte Jonas Henscheid nach Zuspiel von Gagik Arutiunian die Hausherren in Führung. Die Führung hielt jedoch nicht lange, denn Deutz konnte in der 10. Minute den Ausgleich erzielen. Bei diesem 1:1 bleib es dann auch bis zur Halbzeitpause. TuS-Keeper Sebastian Klein hatte großen Anteil an einem drohenden Rückstand seiner Mannschaft, denn die Gäste zeigten über weite Strecken der ersten 45 Minuten das bessere Spiel. Nun war es an TuS-Trainer Wolfgang Görgens, sein Team wieder auf die Erfolgsspur zu bringen. Hier schien er das richtige Händchen gehabt zu haben, denn die zweite Halbzeit spielte ein anderer TuS 05. Da Lars Lokotsch verletzungsbedingt nicht mit auf dem Rasen stand, war Tim Miebach diesmal alleine vorbehalten, die Tore zu schießen. Und dieser Verantwortung kam er auch demonstrativ nach. Innerhalb von 20 Minuten entschied er die Partie für den TuS 05. In der 46., 51. und 65. Minute brachte es seine Mannschaft mit 4:1 in Führung. Damit schienen die drei Punkte sicher in der Basalt-Arena. Die Oberpleiser nahmen in den letzten Minuten etwas Tempo aus ihrem Spiel. Der zweite Treffer für die Gäste in der 85. Minute brachte jedoch keinen Fan mehr ins Schwitzen, diese Ergebniskorrektur änderte nichts mehr an dem 4:2-Sieg der Mannschaft aus dem Siebengebirge. "In der ersten Halbzeit bestand durchaus die Gefahr, in Rückstand geraten zu können", so ein Fazit von TuS-Trainer Wolfgang Görgens, "Wie haben dem Gegner in dieser Phase zu viele Standartsituationen ermöglicht. In der zweiten Halbzeit haben wir umgestellt und vermehrt in die Spitze gespielt. Wir haben die Körperspannung erhöht um schnell die letzte Reihe des Gegners zu überspielen. Viele Passfolgen und damit viele Abspielfehler, so wie in den ersten 45. Minuten, haben wir somit in der zwtien Hälfte vermeiden können". Sportdirektor Kajo Miebach geizte dann auch nicht mit Lob für seinen Trainer: "Wolfgang Görgens hat bei der Änderung der Spielweise und den Auswechslungen in der zweiten Halbzeit ein gutes Händchen gehabt und damit zum unserem Sieg beigetragen. In den ersten 45. Minuten hatten wir kaum Zugriff auf das Spiel, wir haben geradezu zugeschaut, wie der Gegner sein Spiel aufgebaut hat. Deutz gehört für mich zu den durchaus besseren Mannschaften der Landesliga. Das wir in der Schlussphase noch eine zweites Gegentor zugelassen haben, konnte glücklicherweise unseren heutigen Sieg nicht mehr beeinflussen. Mit diesem Spiel konnten wir unsere Heimbilanz weiter verbessern." Nach dem 20. von insgesamt 26 Spielen findet sich der TuS 05 nun auf dem 4. Platz der Landesligatabelle wieder. Damit hat sich das Team ein beruhigendes Polster geschaffen, um in dieser Spielzeit den letzten 6 Spielen entgegensehen zu können.

Kurz vor dem Abpfiff landete der Ball nochmals im Tor von TuS-Keeper Sebastian Klein, der selbst etwas überrascht schien

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
22. April 2017, 00:00

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!