Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Rückschlag in Nümbrecht

Herren I der HSG Siebengebirge verliert deutlich mit 21:31

(ik) Oberpleis/Nümbrecht. Am vergangenen Samstag ging es für die 1. Herren im ersten Spiel nach dem Jahreswechsel ins Oberbergische. Dort entpuppte sich der SSV Nümbrecht als zu große Hürde und so musste man nach dem 21:31 Endstand ohne Punkte im Gepäck wieder den Heimweg antreten. Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften fand im Finale des HVM-Pokals statt. Damals konnte sich der SSV knapp durchsetzen und sich den Pokal sowie das Startrecht beim DHB Amateur-Pokal sichern. Umso wichtiger war es nun, die Kräfteverhältnisse im Liga-Alltag wieder zu recht zu rücken. Nach einem guten Start konnte sich die HSG schnell eine Zwei-Tore-Führung erarbeiten. Dann verpassten es die Grün-Blauen jedoch, hochkarätige Torchancen zu nutzen, um den Vorsprung weiter auszubauen. Ermutigt durch Fehler der Gäste nutzte Nümbrecht im Gegenzug seine Chancen und glich in der 12. Minute zum 5:5 Zwischenstand aus. In dieser Phase ergriff auf Seiten der Gastgeber Kevin Schieferdecker die Initiative und erarbeitete eigenständig eine Drei-Tore-Führung für den SSV heraus. Kurz vor dem Pausenpfiff scheiterte die HSG zwei Mal vor dem gegnerischen Tor und so ging es mit einem 11:16 aus Sicht der Gäste aus dem Siebengebirge in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel folgte nicht die erhoffte Aufholjagd. Ohne ein klares Konzept scheiterten die Gäste im Angriff immer wieder am Nümbrechter Abwehrriegel. In der Defensive konnte man Rückraumschütze Schieferdecker nun unter Kontrolle bringen, doch traf nun Linksaußen Harald Roth nach Belieben. Mit zwölf Treffern avancierte er zum besten Schützen der Partie. In einigen kurzen Phasen der Partie zeigte die HSG ihr Potential, doch kam sie über einen 2:0-Lauf nicht hinaus. In der Folge kamen die Siebengebirgler nie näher als auf sieben Tore an den SSV Nümbrecht heran und verloren die Partie am Ende deutlich und letztlich verdient mit 21:31. Die Mannschaft muss nun die erkannten Fehler schnell aufarbeiten, um im Lokalderby gegen die HSG Geislar/Oberkassel am 21.1. um 18.00 Uhr in der "Sunshine-Arena" wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
21. Januar 2017, 00:00
Autor