Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Rhöndorfer TV - DJK Frankenberg 75:45 (19:13, 20:15, 20:11, 16:6)

Basketballerinnen nach Sieg auf den vierten Platz vorgerückt

(Text und Foto Marion Cramer) Die Damen Regionalliga Mannschaft des Rhöndorfer TV haben am vorletzten Spieltag der Saison gegen den Tabellenletzten DJK Frankenberg mit einem deutlichen 75:45 (19:13, 20:15, 20:11, 16:6) den vierten Tabellenplatz übernommen. Durch eine stark verbesserte Defensive nach der Halbzeit übernahmen die Dragon Ladies im dritten Viertel endgültig die Kontrolle über das Spiel und siegten am Ende auch in der Höhe verdient gegen ein dezimiertes Gastteam, das nur mit 6 Spielerinnen anreiste. Nach anfänglichen defensiven Problemen und viel Pech im Abschluss sorgten Jessika Schiffer, Karo Krabbe und die starke Nicola Happel, die mit ihren 20 Punkten zur Topscorerin des Spiels avancierte, durch starke offensive Aktionen für eine komfortable Halbzeitführung. Ein 12:0 Run aus der Halbzeit heraus sorgte, auch dank der nun auftrumpfenden Emily Emrich, die alle ihre 10 Punkte in der zweiten Halbzeit erzielte, sowie der defensiv überzeugenden Annika Otto, vorzeitig für die Entscheidung. Alle RTV Spielerinnen punkteten und brachten den Sieg ungefährdet ins Ziel. Mit dem vierten Platz wurde nach dem schwachen Start in die Saison das Optimalziel erreicht. Sicherlich spielte eine Rolle, dass Karo Krabbe sich bereit erklärte, in Doppellizenz für ihren alten Verein an den Start zu gehen und zusätzlich mit Nicola Happel eine großartige Verstärkung hinzukam. Fast schon als unglaublich aber ist die Entwicklung von so jungen Akteurinnen wie Jessika Schiffer, Irina Vlasenko, Darja Dikalenko, Katrin Menne oder Emily Emrich anzusehen, die sich zu Leistungsträgerinnen entwickelten. Es spielten: Happel 20, Schiffer 7, Emrich 10, Menne 3, Ellenrieder 6, Kramer 2, Ziegenhagen 4, Lindner 2, Otto 7, Krabbe 9, Vlasenko 3, Dikalenko

(MC) Emily Emrich mit einer starken Saison

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
09. Mai 2015, 00:00
Autor