Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Jahresfahrt des Heimatvereins Heisterbacherrott

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung hatten sich die Mitglieder mehrheitlich dafür ausgesprochen, die Jahresfahrt in diesem Jahr nach Duisburg durchzuführen.

So kam es dann auch. Fünfzig Mitglieder und Gäste (leider erhielten viele weitere Interessierte aus Platzgründen eine Absage) brachen an einem trüben, aber trockenen Sonntagmorgen frühzeitig nach Duisburg auf und nahmen dort zunächst an einer interessant gestalteten 2-stündigen Hafenrundfahrt teil. Die Ausflügler erfuhren, dass der Duisburger-Hafen der größte Containerbinnenhafen der Welt ist. Er hat eine Grundfläche von 1.400 Hektar, auf seinem Gelände sind 200 km Gleise verlegt, die Containerverladung erfolgt über 8 Containerterminals und 21 Containerbrücken. Er verfügt über ca. 0,6 Mio. cbm Tankraum für Flüssiggüter und 130 Krananlagen mit bis zu 500 t Tragfähigkeit. Weitere technische Einzelheiten versetzten die aufmerksamen Zuhörerinnen und Zuhörer in Erstaunen. Dabei wurden auch einzelne Gebäude am Ufer beschrieben, von denen einige unter Denkmalschutz stehen und für Filmaufnahmen genutzt werden. Eine Hafenrundfahrt voller interessanter Informationen und abwechslungsreicher Eindrücke.

Danach war das Mittagessen angesagt, dem ein Besuch im, neben dem Restaurant gelegenen „Museum der Deutschen Binnenschifffahrt" folgte. Ein einst prächtiges Jugenstil-Schwimmbad vermittelt heute Schifffahrtsgeschichte von der Steinzeit bis in die Gegenwart.

Wie bei den Fahrten des Heimatvereins üblich, stand abschließend die Einkehr zu Kaffee und Kuchen auf der Tagesordnung. So gestärkt wurde die Heimfahrt bei nunmehr strahlendem Sonnenschein angetreten. Unterwegs trug der stellvertretende Vorsitzende, Josef Feldhaus, traditionell kurzweilige Geschichten im rheinischen Platt vor und machte so schon mal auf den im November stattfindenden Mundartnachmittag des Vereins aufmerksam. Am frühen Abend trafen die Fahrtteilnehmer gut gelaunt und mit Dankesworten für die Organisation der Fahrt wieder in Heisterbacherrott ein.

Foto privat

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
01. Oktober 2016, 00:00