Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Jahresfahrt der Bläserfreunde Niederdollendorf

whatsapp shareWhatsApp

Jahresfahrt der Bläserfreunde Niederdollendorf

Musiker waren fünf Tage in St. Johann im Pongau

Am Samstag, den 25. Mai, starteten 149 Aktive, Freunde und Förderer des Vereins in zwei großen Doppelstockbussen zur Jahrestour nach St. Johann in den Pongau ins Salzburger-Land. Am Nachmittag erreichten die Ausflügler weitgehend staufrei das Alpenland Sporthotel.

Gleich am nächsten Tag unternahmen die Ausflügler einen Besuch von Schloss Hellbrunn bei Salzburg. Mit seinen einzigartigen Wasserspielen war das Wasserschloss geschaffen für das Erlebnis in der Gruppe. Die trickreichen Wasserspiele spritzten aus allen Düsen und Brunnen. Dieses Vergnügen begeisterte die Besucher in allen Altersklassen. Am Nachmittag besuchten die Bläser und ihre Gäste die historische Altstadt von Hallein und begaben sich auf die Spuren von F.X. Gruber und seinem weltberühmten Weihnachtslied "Stille Nacht! Heilige Nacht". Man besuchte die Grabstätte und das Wohnhaus des Künstlers.

Am Montag starteten die Musiker wieder mit einem einheimischen Reiseführer ins Bundesland Kärnten nach Millstatt. Auf einem der schönsten Seen Österreich hieß es "Willkommen an Bord". Leider spielte an diesem Tag das bekannte "Kärntner Schön Wetter" nicht ganz mit. Auf der MS Kärnten gab es bei einer großen Panoramafahrt Kaffee und Kuchen.

Am Nachmittag ging die Reise zunächst nach Mariapfarr in den Lungau. In der Wallfahrtskirche ist das Gnadenbild die "Schöne Madonna" mit der Anbetung der drei Weißen zu sehen. Dies wird als Inspiration für Josef Mohr, den Texter des Weihnachtsliedes Stille Nacht gesehen.

Weiter ging der Ausflug an diesem Tag über das noch tief verschneite Obertauern zurück ins Salzburgerland.

Am Abend stieg dann im Hotel der Heimatabend mit dem in Österreich weitbekannten Musiker und Solointerpretene "Markus Grill" und dem "Trachtenverein St. Johann". Die Tänzerinnen und Tänzer sowie die Schuhplattler boten den Gästen eine tolle Show.Am Dienstag eroberten die Mitfahrer das oberhalb des Salzachtals gelegene Schloss Goldegg. Im prachtvollen "Rittersaal" des Schlosses mit Renaissance-Täfelung und den Fresken genossen die Besucher zunächst ein Konzert mit Musikern des "Mozarteum Orchesters Salzburg". Bei einer Führung konnte man neben dem Rittersaal die großen kunstgeschichtlichen Kostbarkeiten und die Kemenaten bewundern. Zwischendurch spielte eine Gruppe der Bläserfreunde zur Unterhaltung auf.

Den Abschiedsabend gestalteten die Bläserfreunde musikalisch wie immer selbst. Mit stimmungsvoller Musik endete der Tag im Pongau in ausgelassener Runde.

Am Mittwoch, den 29. Mai hieß es dann Abschied nehmen. Fünf Tage in einem schönen Hotel und viele Erlebnisse zeichneten nach Ansicht aller Reisenden trotz etwas bescheidenem Wetter eine wunderschöne Tour aus.

Die beiden Reiseleiter Hubert und Hedi Stock brachten alle Gäste wohlbehalten am Abend wieder nach Niederdollendorf zurück.

Hubert Stock

*Foto: Hubert Stock

Ort
Veröffentlicht
14. Juni 2019, 03:18
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!