Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Im Derby hatten die Oberpleiser die Nase vorn

Rote Karte in der 1. Minute gegen Lohmarer Spieler beeinflusste die Landesliga-Partie

(ik) Oberpleis. Im Landesliga-Spiel zwischen dem TuS 05 Oberpleis und dem SV Lohmar fiel eine Vorentscheidung bereits in der 1. Minute. Die Rote Karte gegen den Lohmarer Jan Peter Herberg nach einer Notbremse an Jonas Henscheid etwa 18 Meter vor dem Tor gab dem Landesliga-Derby schon früh die Richtung vor. Doch eine Mannschaft, die bereits in einer derart frühen Phase der Partie mit 10 Spielern agieren muss kann möglicherweise so zur Höchstform auflaufen. Doch die Hausherren konnten in der Basalt-Arena das Heft über weite Strecken des Spiels in der Hand behalten. Die Oberpleiser Gagik Aritiunian (12.) und Jonas Henscheid (45.) stellten mit ihren Treffern die Weichen auf Sieg. Zudem scheiterte Tim Miebach zweimal am Pfosten (32., 47.). Nach knapp einer Stunde unterbrach der Schiedsrichter Marcus von Scheid das Spiel aufgrund einer aufkommenden Hagelschauer für 10 Minuten. Diese Unterbrechung schien den Lohmarern besser bekommen zu sein, als dem Gastgeber. Das Spiel des TuS 05 wirkte fortan unkonzentriert und so eröffneten sich zahlreiche Chancen für die Gäste. TuS-Keeper Sebastian Klein war es einmal mehr zu verdanken, dass die Hausherren den 2-Tore-Vorsprung verteidigen konnten. Er musste gleich mit zahlreichen Paraden den Sieg über die Zeit retten. "Wir haben es versäumt, mit einem dritten oder vierten Tor schon ganz früh alles klarzumachen", so Kajo Miebach, sportlicher Leiter des TuS 05, "Es hat schon so mache Mannschaft in Überzahl schlecht ausgesehen. Ein Dank geht an unseren Keeper Sebastian, der einmal mehr seine Qualität insbesondere zum Ende Partie unter Beweis gestellt hat.". Auch TuS-Trainer Wolfgang Görgens sah den Sieg mit einem lachenden und einen weinenden Auge: "Wir haben heute einen überaus starken Gegner gesehen, der nahezu über die gesamte Spieldauer in Unterzahl spielen musste, dabei jedoch Kräfte freigesetzt hat. Unsere 2:0-Führung war gegen Ende der Partie durchaus in Gefahr, denn hier schlichen sich vermehrt Fehler in unser Spiel ein. Die drei Punkte nehmen wir gerne an, haben jedoch nicht vollkommen überzeugend gespielt." Für den TuS 05 Oberpleis spielten: Klein, Busch, Reinheimer, Caspar, Steinhauer, Arutiunian (46. Glöckner), Henscheid (66. Vierkant), Germscheid (68. Franke), Breuer, Schulz und Miebach.

Gerade in der Schlussphase des Spiels hielt Sebastian Klein (in gelb) seinen Kasten sauber

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
11. November 2017, 00:00
Autor