Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Fußball, Tischtennis, Freizeit und Tanzsport

Mitglieder des TuS Eudenbach trafen sich zur Jahreshauptversammlung

(ik) Eudenbach. Wenn der Turn- und Sportverein aus Eudenbach etwas zu besprechen hat, trifft man sich im Vereinsheim am Sportplatz des Ortes aus dem Oberhau. So auch dieses Mal, denn der Vorstand hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen. In verschiedenen Berichten wurde das Geschehen in den einzelnen Abteilungen dargestellt. Zu Beginn dieses Jahres zählte der Verein 776 Mitglieder. Ein Ziel, dass der Vorstand für das vergangene Jahr anstrebte und auch weiter verfolgen will ist die Stärkung der Teamarbeit im Gesamtverein unter stärkerer Einbindung der Abteilungen. Dazu sollen kürzere Informationswege benutzt werden um die Arbeit effektiver gestalten zu können. Die Sportstätten des Vereins sollen attraktiver gestaltet werden. Dazu zählen die Tennisanlage und der Sportplatz. Dieser stand dann auch im Fokus des Abends. "Wir haben hier ein für unseren Verein umfassendes Projekt gestartet", so Michael Ridder, 1. Vorsitzender des TuS Eudenbach, "Aber dieses Projekt basiert auf einem durchdachten Konzert". In erster Linie sind es hier die Kosten, die für einen solchen Verein tragbar sein müssen. Durch die Unterstützung der Familie Dohle konnten die Weichen für einen Rasenplatz rechtzeitig gestellt werden. Das einzige, was weder Verein noch Sponsor beeinflussen können ist die Wetterlage. Hier scheint sich eine zeitliche Verzögerung der Baumaßnahme abzuzeichnen. "Wir werden die Eröffnung Anfang September vermutlich nicht realisieren können. Die Aktivitäten könne bei dem Dauerregen nicht wie geplant durchgeführt werden, insbesondere der Rasen kann eine solche Nässe nicht vertragen", so Ridder. Darüber hinaus mussten die Ausführenden bereits andere Projekte schieben, so dass der Zeitplan durcheinander kam. "Wir werden unseren neuen Platz noch in diesem Jahr einweihen können", dies war für den Vorsitzenden ein Muss. Damit auch für die Nachwelt dieses Projekt festgehalten werden kann, wurde eine Kamera am Vereinshaus montiert, die jede Aktivität rund um den Platz festhält und so das Bauvorhaben auf Schritt und tritt begleitet. Neben der Wiederbelebung der Jugendfahrt, die die Jugendabteilung in den Sport- und Erlebnispark Hinsbeck nähe Nettetal brachte steht die Erstellung eines TuS Handbuches auf der Aufgabenliste. Hier sollen Funktionen der Vorstandmitglieder, Termine, Fristen und Checklisten, die Handhabung der Mitgliederverwaltung, Abrechnungsmodalitäten und vieles mehr beschrieben werden. Die bisherigen Vorstandsmitglieder fanden sich auch in dem neu zu wählenden Gremium wieder. Um die Aufgaben auf weiteren Schultern verteilen zu können, wurden zusätzliche Beisitzer gewählt. Ein Team mit Michael Ridder an der Spitze und Petra Schumacher als 2. Vorsitzenden, Anette Reuter als Finanzwart und Bernd Vasters als Geschäftsführer, das die anstehenden Aufgaben mit Elan angehen will und sich bereits heute auf die Einweihung des neuen Rasenplatzes freut.

Der Vorstand um den 1. Vorsitzenden Michael Ridder (2.v.l.) wird das Sportplatzprojekt weiter begleiten

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
25. Juni 2016, 00:00