Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

(E-)Motion - das Akkordeon spielte in Haus Bachem

whatsapp shareWhatsApp

(E-)Motion - das Akkordeon spielte in Haus Bachem

Das Akkordeon-Orchester Königswinter hatte zum Konzert geladen

(bk) Königswinter. Das Akkordeon-Orchester Königswinter wurde 1957 gegründet und besteht derzeit aus 12 aktiven Mitgliedern unter der Leitung von Stefan Dörrenbächer. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Auseinandersetzung mit Werken aus verschiedensten Epochen und Stilrichtungen. Fester Bestandteil ist dabei die Erarbeitung neuerer Originalliteratur für Akkordeonorchester. So standen in den letzten Jahren Kompositionen von Ambrosius, Harries, Linke, Schwarzien, Seiber u.a. auf den Konzertprogrammen. Auf dem Programm dieses Konzertes standen Werke von Fritz Dobler, Ambrosius, Boris Elevator und Raymond Charles, von Lars Holm und Wolfgang Ruß-Plötz, von Johann Sebastian Bach, von Jan Johansson und Konrad Elfers, von Astor Piazolla und Maria Kalaniemi, von Ludovico Einaudi und zum Abschluss ein Stück aus den Enigma-Variationen von Eduard Elgar. Die Solis wurden von Moritz Gürtler, Amos Rieske und Stefan Dörresbecher gespielt. Am Flügel begleitete Cordula Witte. Für interessierte Akkordeonspieler noch eine Information: Das Akkordeon-Orchester probt jeden Mittwoch von 19:45 Uhr bis 21:45 Uhr in der Sonderschule Königswinter-Niederdollendorf. Der Eingang zum Probenraum befindet sich an der Straßenecke Friedensstraße / Petersbergstraße. Eine Verstärkung des Orchesters ist stets willkommen.

Ort
Veröffentlicht
12. April 2019, 03:26
Autor
whatsapp shareWhatsApp