Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Medienmitteilung Nr. 1 vom Freitag, 23. Mai 2014

(ots) - Beide Autokennzeichen HEF-KB150 gestohlen BAD HERSFELD. In der Zeit zwischen dem Dienstag, 13.05.14, bis Donnerstagnachmittag, 22.05.14, wurden auf einem Parkplatz gegenüber dem Bahnhof in der Dudenstraße die beiden amtlichen Autokennzeichen HEF-KB150 abmontiert und gestohlen. Die Kennzeichen waren an einem silbernen Honda, Civic, angebracht.

Während Trauerfeier schwerer Diebstahl aus Auto BAD HERSFELD. Während einer Trauerfeier auf dem Hauptfriedhof wurde auf dem Parkplatz Alter Kirchweg die Scheibe der Beifahrertür eines blauen Pkw der Marke Citroen, Typ DS3, mit Nürnberger Kennzeichen (N-...) eingeschlagen. Vom Beifahrersitz wurde eine schwarze Ledertasche mit einem Handy, einem Buch und einer Wassertrinkflasche gestohlen. Aus dem nicht verschlossenen Handschuhfach wurde des Weiteren noch ein mobiles Navigationsgerät der Marke tom tom gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 350,- Euro.

Hinweise bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Tatverdächtiger 23-jähriger Autoaufbrecher dank Zeugen auf frischer Tat festgenommen ROTENBURG. Auf frischer Tat festgenommen wurde am Freitag, 23.05.14, gegen 01:00 Uhr, auf dem kleinen Parkplatz zwischen Brotgasse und Poststraße ein 23-jähriger Mann. Kurz zuvor hatten Zeugen die Polizei alarmiert. Ein dunkelgekleideter Mann habe einen silberfarbeben Kleinbus einer Baufirma aufgebrochen und sei dabei Elektrowerkzeuge aus dem Kleinbus zu stehlen. Mehrere Streifenwagen fuhren dann in den Tatortbereich und konnten dann noch auf frischer Tat den 23-jährigen festnehmen. Er hält sich derzeit bei seinem Cousin in Rotenburg auf, ist aber ohne festen Wohnsitz und arbeitslos. Das Diebesgut konnte noch in der Nacht wieder an die geschädigte Firma ausgehändigt werden. Die Staatsanwaltschaft in Fulda ordnete die Durchsuchung der Wohnung des jungen Mannes an. Die nächtliche Durchsuchung verlief anschließend negativ, es wurden keine weiteren Beweismittel aufgefunden. Bei der Tat stand der 23-jährige unter Alkohol- (Atemalkoholtest 1,6 Promille) und Drogeneinfluss. Nach der polizeilichen Vernehmung und erkennungsdienlicher Behandlung wurde der Mann wieder von der Polizei entlassen. Der durch den Einbruch in den Kleinbus entstandene Sachschaden wird auf ca. 200,- Euro geschätzt.

Manfred Knoch, Pressesprecher, Tel.: 06621/932-131

Ort
Veröffentlicht
23. Mai 2014, 10:14