Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Cantus Zug macht Schnellbremsung - Frau im Gleis

(ots) - Kurz vor Einfahrt in den Bahnhof Bad Hersfeld

musste eine Cantusbahn, auf ihrem Weg von Kassel in Richtung Fulda,

am Dienstagmittag gegen 11 Uhr eine Schnellbremsung machen, da eine

bisher nicht bekannte Frau unbefugt die Gleise überschritten hatte.

Die etwa 70 Jahre alte Frau hatte dabei großes Glück. Sie konnte

den Gleisbereich noch vor Zugdurchfahrt unversehrt verlassen. Trotz

sofort eingeleiteter Schnellbremsung kam der Zug erst etwa 150 Meter

hinter dem Ereignisort zum Halten.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Gefährlichen Eingriffs in den

Bahnverkehr und bittet Zeugen um Hinweise auf die Person.

Der Aufenthalt im oder unmittelbar am Gleisbereich ist für

Unbefugte verboten und gefährlich. Die Gefahr von Zügen erfasst zu

werden ist groß. Schwere, wenn nicht sogar tödliche Verletzungen

können die Folge sein.

Züge haben einen deutlich längeren Anhalteweg als Kraftfahrzeuge,

moderne Züge fahren zudem besonders leise, so dass das Herannahen der

Züge oft nicht zu hören ist.

Nicht zu vergessen sind mögliche zivilrechtliche Folgen durch die

Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs. Hinzu kommt, dass Bahnreisende,

infolge von Schnellbremsungen, erheblich gefährdet werden können.

Hinweise in solchen Fällen sind bei der Bundespolizeiinspektion

Kassel - 0561/81616-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle

erbeten.

Ort
Veröffentlicht
24. November 2010, 14:18
Autor