Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Blumenkinder lassen die Joints in der Bad Hersfelder Stiftsruine kreisen

whatsapp shareWhatsApp

Verdächtige süßliche Duftschwaden in der Bad Hersfelder Kirche. Es riecht nach Marihuana statt nach Weihrauch. Bekiffte Hippies feiern wilde Partys und beschwören das Wassermann-Zeitalter herauf. Let the sunshine in! Gut, der Ort des frevelhaften Geschehens ist kein Gotteshaus mehr, sondern lediglich die Ruine eines solchen, der größten romanischen ihrer Art Europas. Die Stiftsruine bildet seit 1951 die malerische, imposante Kulisse für die dortigen Festspiele, die im kommenden Jahr in die 68. Runde gehen. Die Location gilt als eine der schönsten Spielstätten des Kontinents.

Für die nächste Saison hat Intendant Dieter Wedel die Blumenkinder auf den Plan gerufen. Es wird haarig. Mit "HAIR" setzten die Hessen auf einen schier unverwüstlichen Musical-Klassiker, der seit 1967 weltweit aufgeführt wird. Irgendwo schütteln die singenden und tanzenden Love-&-Peace-Aktivisten seitdem immer mal wieder ihre langen Mähnen. In den Anfangsjahren sprengte mitunter die Polizei die Aufführungen - wegen allzu freizügiger und deshalb moralisch anstößiger Szenen. Heuer regt sich keiner mehr darüber auf. Das schrille und grell-bunte Spektakel ist längst Kult.

Das „spekta-cool-HAIRe" Happening geht ab dem 3. August insgesamt 19 mal über die Freilichtbühne. "Vor-HAIR" sticht aber erst einmal wieder die "Titanic" in See und knallt in Folge zwölfmal gegen einen Eisberg. Das opulent inszenierte Musical von Maury Yeston ist in Wiederaufnahme als Zweitstück gesetzt. "Leinen los" heißt es am 15. Juni. Der Kartenvorverkauf hat inzwischen begonnen. Vergangenes Jahr hatten 100.000 Zuschauer den Weg an den osthessischen Broadway gefunden: [http://www.rotorman.de](http://www.rotorman.de)/bekiffte-hippies-beschwoeren-in-derstiftsruine-das-zeitalter-des-wassermanns/

Ort
Veröffentlicht
30. November 2017, 13:06
Autor
whatsapp shareWhatsApp