Sag uns, was los ist:

Ordensfest 2018 der Jecken Goten am 5. Januar

Ordensfest 2018 der Jecken Goten am 5. Januar<br>

<br>"EX-Prinzen der Bad Godesberger Karnevalsvereine besetzen die Bühne zum "Gemeinschaftstanz des Bad Godesberger Prinzenclubs" auf dem Ordensfest der Jecken Goten"<br><br>Wieder einmal überraschten die "Jecken Goten" auf ihrem Ordensfest mit einem tollen Programm und einer prächtigen Karnevalsparty. Das Programm konnte man - wie die meisten Anwesenden in dem prall gefüllten Vereinshaus in immer wieder frenetischem Applaus zum Ausdruck brachten - wohl kaum überbieten. <br><br>Dabei war das Ordensfest wie immer ganz normal gestartet. Ein phantastischer Einmarsch der Ehrengarde der Jecken Goten - die Prinzengarde Vilich-Müldorf als Kooperationsverein des KC "Die Jecken Goten" 1970 e. V.- brachte mit ihren phantastischen Darbietungen ihrer Garden einen großartigen Glanz ins Zeughaus, wie dies die zahlreichen Vereinsmitglieder und die vielen Gäste, Sponsoren und Freunde bislang wohl nur selten erleben durften. Nach der Eröffnung des Fests durch ihren Vorsitzenden, Dr. Reinhard Haselow, wurden die verschiedenen Tanzgarden mit insgesamt 60 Tänzerinnen von der Geschäftsführerin und Sitzungspräsidentin Gabriele Böke angeführt. <br><br>In ihrer Mitte das Bad Godesberger Prinzenpaar Prinz Tobias I. und Godesia Vanessa. In rheinisch-charmanter und entzückender Art eroberte die Sitzungspräsidentin schnell die HÄTZE aller Anwesenden und führte - immer wieder von tosendem Applaus für sie begleitet - durch ein abwechslungsreiches Programm. <br><br>Neben zahlreichen Ehrungen und Ordensverleihungen für verdiente Mitglieder, Gönner und Sponsoren zählten auch das Bad Godesberger Prinzenpaar des Vorjahrs Thomas und Conny sowie das Kinderprinzenpaare Prinz Benedikt und Kindergodesia Laura zu den offiziellen Höhepunkten des Abends.<br><br>Auch trauten die zahlreichen Gäste ihren Augen nicht, als die Sitzungspräsidentin zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Einmarsch der Ehrengarde der Stadt Bonn ankündigte. Angeführt von den Kommandanten Thomas Janicke und Thomas Ringen präsentierte die Ehrengarde "Karneval vom Feinsten - traditionell und professionell - einzigartig und exzellent". Dass ein Auftritt der Ehrengarde der Stadt Bonn auf einem Ordensfest der Godesberger Vereine eine absolute Rarität sein dürfte, wissen sicher alle Kenner des Rheinischen Karnevals. So offenbarte der Kommandant Thomas Janicke an das närrische Publikum gerichtet, dass man mit diesem Auftritt bei den Jecken Goten ein Zeichen der Verbundenheit zu Bad Godesberg setzen wollte "wir Karnevalisten gehören alle zusammen und genauso ist Karneval, wie in diesem Zeughaus, gerne kommen wir wieder". Für die Jecken Goten wie auch für die Gäste dauerte es eine Weile, bis man die ganze Pracht der Bonner Ehrengarde in dem prall gefüllten Goten-Saal verarbeitet hatte. Eine Auszeichnung zum 10-jährigen Jubiläum als Vorsitzender wurde an Dr. Reinhard Haselow überreicht, der den Verein vorrangig und vor allem auch durch seine Jugendarbeit prägte.<br><br>Nachdem sich dann alle Gäste mit deftigen Leckereien, Salaten und lecker Kölsch verwöhnen ließen, brachte ein weiteres Highlight den Festsaal fast zum Kochen … die Bluegirls TV 1888 Ruppichteroth zeigten mit ihrer Gruppe eine stimmungsvolle, phantastische, ja feurig künstlerische und auch akrobatische Tanzeinlage. Die Begeisterung im Saal, durch diese Tänzerinnen in ihrer mitreißenden tänzerischen Professionalität veranlasst, kannte kaum noch Grenzen. <br><br>Das sonst so gemütliche und eher knuddelige Vereinshaus bebte unter den Klängen der Musik und dem tollen Applaus für die Tänzerinnen und Tänzer. Nicht zuletzt auch durch die Tanzeinlagen des KG Kleffbotze Friesdorf unter der Leitung von Anja Bogner, die gekonnt und leidenschaftlich ihre nachbarschaftliche Verbundenheit mit den Jecken Goten übermittelten. <br><br>Doch damit nicht genug … es sollte noch eine Steigerung in der Begeisterung geben. Als sei dieser Bühnenauftritt vom Godesberger Prinzenclub vorbereitet gewesen, boten die Godesberger Exprinzen eine Tanzeinlage und brachten den Saal fast zum Sprengen. Bald waren die mehr oder weniger geübten Tänzer nicht mehr unter sich auf der Bühne - die anwesenden Exgodesien und andere Närrinnen nutzten schnell die Gelegenheit, einmal mit einem "Prinzen" zu tanzen. Auch der fast vollständig anwesende Senat der benachbarten KG Kleffbotze Friesdorf ließ sich diese Gelegenheit des Frohsinns nicht nehmen - die Partystimmung auch durch "DJ Jacky" (Jakob Schmitz) der extra aus Köln geoordert wurde, hatte offenkundig alle erreicht. So mutierte aus einem doch eher professionell traditionellen Ordensfest eher eine typische Rheinische Karnevalsparty mit Frohsinn und Spaß, und das war gut so, wie der Vorsitzende des KC "Die Jecken Goten" 1970 e. V. Dr. Reinhard Haselow und seine Vertreterin Gabriele Böke anmerkten. <br><br>Noch bis spät in der Nacht hielt diese wunderbare Stimmung an. Man freut sich schon auf die nächsten Festlichkeiten der Jecken Goten, auf den Empfang des Bad Godesberger Prinzenpaares im Restaurant La Pergola in der Wurzerstraße, dem Goten-Stammlokal, und ganz besonders auch auf das Kostümfest - Haifisch-Bar - schon am 26. Januar im Goten-Vereinshaus. Hier werden - wie in jedem Jahr - die Jecken Goten in bunten Kostümen wieder ein sehr attraktives und zauberhaftes Programm bieten. <br>

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
19. Januar 2018, 06:05
Autor