Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bad Driburger Gesamtschüler verzaubern ihr Publikum

bei den 27. Schwarzlicht-Theatertagen in Bielefeld

Bereits zum dritten Mal zeigt das Lernprofil „Schwarzlicht" der Jahrgangsstufen 5 und 6 ihr Können an der „Schule Am Möllerstift"

„Vor so vielen Zuschauern aufzutreten war einfach klasse", ist Thorben vom Auftritt seiner Schwarzlichttheatergruppe begeistert - einem Fazit, dem auch Nicole Schmidt, Leiterin der Schwarzlicht-Lernprofile an der Gesamtschule Bad Driburg-Altenbeken zustimmt: „Gemeinsam mit über 500 Schauspielerinnen und Schauspielern aus über zwanzig Schulen, Kindertagesstätten und freien Theatergruppen Teil dieser wunderbaren Theatertage in Bielefeld zu sein, ist in jedem Jahr ein ganz besonderes Highlight. Neben ihrem eigenen Auftritt können sich die Kinder ebenso von den kreativen Darbietungen ganz unterschiedlicher Theatergruppen begeistern lassen und mit anderen kleinen Künstlern in Kontakt treten. Schülerinnen und Schüler mit und ohne körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung stehen gemeinsam auf der Bühne. Gelebte Inklusion - das ist großartig."

Zweifellos haben sich die Theatertage an der „Schule Am Möllerstift" zu einer erfolgreichen Institution in der bunten Welt des Schultheaters entwickelt. Bereits seit 1991 führte sie über 55.000 Besucher in die Faszination der Illusion, der Fantasie und der zauberhaften Welt des Schwarzlichttheaters. Und auch in diesem Jahr sind sowohl die Künstler als auch die Zuschauer vom Erfolg der fabelhaften, kreativen Woche, in der das breite Spektrum des Schultheaters zu bewundern war, überzeugt. „Wir waren alle ganz besonders aufgeregt, schließlich durften die jungen Künstler des fünften und sechsten Jahrgangs unserer Schule bei den Theatertagen zum ersten Mal die große Bühnenluft schnuppern", freut sich Nicole Schmidt mit ihren Akteuren über gelungene Auftritte. Doch die Nervosität und die vielen Proben zahlten sich aus: In einem "Bunten„Allerlei" ließen die Fünftklässler beispielsweise bunte Neonmünder singen und stimmten das Publikum mit einem facettenreichen Tanz der Schneeflocken, Regenschirme und den ersten Sonnenstrahlen auf den Beginn des Frühlings ein. Gruselig wurde es beim Auftritt der Sechstklässler. Mit ihrem spannenden Stück „Nachts in der Schule" sorgten sie für eine gespenstische und zugleich zauberhafte Atmosphäre. Und auch mit ihrer Darbietung zu Frieda Golds „Zeig mir wie du tanzt" konnten sich die jungen Künstler der Geasmtschule Bad Driburg über viel Applaus freuen.

Großer Dank gilt beim Besuch der Theatertage nicht zuletzt dem Förderverein der Gesamtschule Bad Driburg-Altenbeken, der sich gerne und mit großem Engagement an den Fahrtkosten beteiligte und so den Schülerinnen und Schülern eine erlebnisreiche Zeit in Bielefeld ermöglichte.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
04. Mai 2017, 00:00
Autor