Sag uns, was los ist:

Bundespolizei beschlagnahmt 100 000,- Euro

(ots) - - Bad Bentheim -

Am Dienstagvormittag hat die Bundespolizei auf der Autobahn 30, kurz vor der niederländischen Grenze zwei 25 und 34 Jahre alte Männer überprüft. Laut einer Mitteilung haben die Beamten im Auto der Reisenden 100 000,- Euro Bargeld entdeckt. Das Geld war in einer Tragetasche unter dem Beifahrersitz versteckt. Beide Männer konnten nicht erklären wofür der hohe Betrag in den Niederlanden eingesetzt werden sollte. Auch die Herkunft der Scheine blieb unklar, so die Polizei weiter. Zum Teil durch "zocken", wie einer der beiden bemerkte. Diese Erklärung reichte den Ordnungshütern nicht aus. Sie beschlagnahmten das Geld. Der Beifahrer hatte übrigens nur einen gefälschten bulgarischen Pass dabei. Auch diesen nahmen die Bundespolizisten zu ihren Unterlagen. Die Männer sind auf freiem Fuß, warten aber auf Post von der Staatsanwaltschaft.

Ort
Veröffentlicht
22. Mai 2013, 08:48
Autor
Rautenberg Media Redaktion