Sag uns, was los ist:

(ots) /- Bei dem versuchten Raubüberfall auf einen Lebensmittelmarkt am Samstagmorgen, 20.01.2018, in Ascheberg auf der Sandstraße konnten die Ermittler DNA-Spuren an dem Liefer-Lkw sichern. Bei der Auswertung wurde ein inzwischen 19-jährger Zuwanderer aus Dortmund ermittelt. Gegen diesen erließ das Amtsgericht einen U-Haftbefehl, den die Polizisten aus dem Kreis Coesfeld am Donnerstagmorgen, 24.05.2018, in Dortmund vollstreckten. Die Durchsuchung der Wohnung des Syrers führte nicht zur Auffindung weiterer Beweismittel. Nach der Haftbefehls-Verkündung durch den Ermittlungsrichter wurde der Beschuldigte einer Justizvollzugsanstalt überstellt. Ursprungsmeldungen: Auftrag Nr. 3201529 Freigegeben am 22.01.2018, 12.21 Uhr ots-polizei Polizei Coesfeld Ascheberg, Sandstraße/ Zeuge zum versuchten Raub auf Lebensmittelmarkt dringend gesucht 22.01.2018, 12:21 Uhr Meldung in Ihrem Newsroom Menü Coesfeld (ots) - Zu dem versuchten Raubüberfall auf den Lieferanten eines Lebensmittelmarktes an der Sandstraße in Ascheberg am Samstagmorgen, 20.01.2018 sucht die Polizei noch dringend einen unbekannten Zeugen. Gegen 07.10 Uhr hatte ein Zeuge die flüchtigen Täter beobachtet und einen Passanten gebeten, dem Fluchtfahrzeug zu folgen und sich das Nummernschild zu merken. Diesen Passanten sucht die Polizei nun als weiteren Zeugen. Er war mit einem dunklen Ford Geländewagen, eventuell Kuga, unterwegs und wird gebeten, sich bei der Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 zu melden. Wie berichtet hatte die Polizei die verschlossene Geldkassette in Tatortnähe gefunden und das Geld wieder an den Besitzer ausgehändigt. Auftrag Nr. 3200235 Freigegeben am 20.01.2018, 09.13 Uhr ots-polizei Polizei Coesfeld Raub auf Zulieferer des K&K Marktes in Ascheberg - Zeugen gesucht!! 20.01.2018, 09:13 Uhr Meldung in Ihrem Newsroom Menü Coesfeld (ots) - Am 20.01.2018, gegen 07:05 Uhr, wurde ein Zulieferer des K&K Marktes in Ascheberg beim Öffnen seines Fahrzeuges von einer männlichen Person angehalten. Da der Zulieferer zu diesem Zeitpunkt eine Geldkassette des Supermarktes trug, flüchtete er intuitiv zu Fuß. Er kam jedoch zu Fall und wurde durch Aufsetzen einer Schusswaffe in seinen Nacken bedroht und es kam zur Herausgabe der Geldkassette. Laut ersten Zeugenaussagen flüchteten anschließend insgesamt 4 männliche Personen in einem weißen Pkw Opel Corsa vom Tatort Sandstraße in Richtung Raiffeisenstraße. Im Nahbereich konnte die zuvor geraubte Geldkassette aufgefunden werden. Die männlichen Täter werden wie folgt beschreiben: Westeuropäisches Erscheinungsbild, akzentfreies deutsches Sprachbild, ca 25 bis 30 Jahre alt, schlank, ca 175 bis 180 cm groß, dunkel gekleidet. Zeugen werden geben sich bei der Polizei Coefeld, Telefonnummer: 02541-14-0, zu melden.
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.