Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

(2311) 71-Jährige in eigener Wohnung beraubt - Zeugenaufruf

(ots) - Gestern Abend (15.12.2011), in der Zeit zwischen 17:20 Uhr und 17:35 Uhr, drangen bislang Unbekannte unter einem Vorwand in die Wohnung einer 71-Jährigen in der Eichendorffstraße in Ansbach ein. Nachdem das Trio Schmuck erbeutet hatte, konnte es unerkannt flüchten.

Gegen 17:20 Uhr klingelte zunächst ein junges Pärchen an der Wohnungstüre der 71-Jährigen und gab vor zu einem Nachbarn im Obergeschoss zu wollen. Wenige Sekunden später, nach dem angeblichen Versehen, klingelten sie erneut bei der Seniorin und fragten im gebrochenen Deutsch nach Zettel und Stift. Die Wohnungsinhaberin bemerkte hinter dem Mann und der Frau noch eine dritte Person. Wie sie nachfragte wer da sei, wurde die 71-Jährige gepackt und in ihr Badezimmer gestoßen und daraufhin dort eingeschlossen. Nachdem es ihr gelang das Zimmer wieder zu verlassen, bemerkte sie, dass die dritte Person eventuell ein Kind oder eine weitere Frau bereits ihre Wohnung verlassen hat. Nachdem sie mit der Polizei drohte, verließ nun auch das Pärchen fluchtartig in Richtung Eichendorffstraße ihre Wohnung. Beute des Trios war eine Goldkette im Wert von ca. 150 Euro. Die drei konnten wie folgt beschrieben werden:

Der Mann war ca. 25 bis 30 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Er hatte schwarze kurze nach hinten gegelte Haare. Er war mit einer schwarzen Stoffhose, schwarzen Schuhen, dunkelbraunen Pullover und einem dunklen Mantel bekleidet. Die Frau ca. 160 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schlank, trug eine weiße Jacke mit Pelzkragen, eine weiße Hose und weiße Stiefel. Beide hinterließen bei der Anzeigenerstatterin einen sehr gepflegten Eindruck, beide sprachen gebrochenes Deutsch.

Bei der dritten Person dürfte es sich eventuell um eine zweite Frau oder ein älteres Kind handeln. Auffällig bei dieser Person war, das sie komplett weiß gekleidet war.

Die Beamten des Fachkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach haben nun ein Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Raubes eingeleitet. Wer konnte im Bereich des Mehrfamilienhauses in der Eichendorffstraße Ungewöhnliches feststellen? Wer konnte insbesondere das Trio mit den beiden auffällig weiß bekleideten Personen beobachten oder kann sonstige Angaben zu den Gesuchten machen? Hinweise nimmt rund um die Uhr der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen.

Robert Schmitt/nn

Ort
Veröffentlicht
16. Dezember 2011, 11:14
Autor