Sag uns, was los ist:

(ots) Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in einen landwirtschaftlichen Warenmarkt in Ansbach ein und entwendeten Bargeld. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise. Unbekannte Täter verschafften sich vom 08.01.2020, 17:30 Uhr bis 09.01.2020, 07:00 Uhr Zutritt zum Markt, entnahmen einen Winkelschleifer aus dem Verkaufsregal, flexten damit einen Tresor und einen Getränkeautomaten auf und entnahmen einige hundert Euro Bargeld. Zum Entwendungsschaden entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro. Die Kriminalpolizeiinspektion Ansbach bittet darum, verdächtige Wahrnehmungen zu diesem Vorfall unter der Rufnummer des Kriminaldauerdienstes 0911 2112-3333 zu melden. Stefan Lang/n Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4488486 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Unbekannte Einbrecher drangen gestern (06.01.20) in eine Wohnung in der Rosenstraße ein. Die Polizei sucht Zeugen. Im Zeitraum zwischen 09:00 Uhr und 15:45 Uhr hebelten der oder die unbekannten Täter die Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus auf und durchwühlten sämtliche Räume. Mit Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro flüchteten sie anschließend unerkannt. Die Ansbacher Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder sonst Hinweise geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden. Rainer Seebauer/n Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4485325 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
mehr