Sag uns, was los ist:

(ots) /- Lüneburg Lüneburg - Wo ist Nelly? Hündin vor Einkaufsmarkt gestohlen Unbekannte Täter haben am 21.12.17 den Hund einer Lüneburger Familie gestohlen. Die beigefarbene Labradorhündin war in der Zeit von ca. 13.15 bis 13.45 Uhr vor einem Lebensmitteldiscounter in der Dahlenburger Landstraße angebunden gewesen, während der Besitzer und dessen Kinder eingekauft haben. In diesem Zeitraum wurde die freundliche Hündin von unbekannten Tätern mitgenommen. Die Familie hat noch am gleichen Tag Flugblätter aufgehängt. Die Hündin wurde wie folgt beschrieben: - 5 Jahre alt, - 28 bis 30 kg schwer, - rotbraune Nase, - drei kleine, braune Flecken auf der Hinterhand, - trug im Tatzeitraum ein rotes Nylonhalsband und eine orangefarbene Leine. Mittlerweile wurde bekannt, dass die Hündin vermutlich bis zur Bleckeder Landstraße, Einfahrt der ehemaligen Schliefenkaserne zu Fuß mitgeführt wurde. Es besteht der dringende Verdacht, dass das Tier dann dort in ein Fahrzeug geladen wurde. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. ++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden. ++ Lüneburg - Widerstand nach Körperverletzung - Frau verbringt die Nacht im Polizeigewahrsam In einer Unterkunft in der Straße Beim Benedikt, ist es in den späten Abendstunden zu einer Körperverletzung gekommen. Nach ersten Ermittlungen hatte eine 35-Jährige in ihrem Zimmer derart Lärm gemacht. Als eine 31-Jährige sie bat leise zu sein, wurde sie von der Älteren ins Gesicht geschlagen. Die eingesetzten Polizeibeamten entschieden sich die 35-Jährige in Gewahrsam zu nehmen, nachdem absehbar war, dass die alkoholisierte Täterin weitere Straftaten begehen würde. Bei der Ingewahrsamnahme leistete die 35-Jährige Widerstand und trat die Polizeibeamten. Die restliche Nacht verbrachte sie trotzdem in einer Zelle und erhielt zusätzlich zur Anzeige wegen Körperverletzung noch eine weitere wegen des Widerstandes. Reppenstedt - Einbruch in Wohnhaus Unbekannte Täter haben am 21.12.17, zwischen 15.00 und 23.10 Uhr, eine Fensterscheibe eines Wohnhauses im Dachsstieg eingeschlagen, um in das Haus zu gelangen. Aus dem Haus nahmen die Täter nach ersten Ermittlungen eine Lederjacke und eine Armbanduhr mit. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215 oder -1991, entgegen. Lüneburg - Spinde aufgebrochen - Reitsättel gestohlen Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 21.12.17 mehrere Spinde eines Reitvereins in der Apfelallee aufgebrochen. Die Täter betraten den Stall, brachen mehrere Spinde auf und nahmen Reitsättel und Decken im Wert von geschätzten 2.000 Euro mit. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg - Scheiben eingeschlagen Am 21.12.17, zwischen 19.15 und 21.30 Uhr, haben unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines Hyundai eingeschlagen und aus dem Pkw eine Handtasche entwendet. Der Pkw hatte in diesem Zeitraum auf einem Parkplatz in der Kalandstraße gestanden. In der Handtasche befanden sich u.a. Bargeld, persönliche Papiere und Schlüssel. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zwischen dem 19. und 22.12.17 wurde die Heckscheibe eines VW eingeschlagen, der in einer Tiefgarage in der Straße Hinter der Saline abgestellt war. Entwendet wurde in diesem Fall nichts, jedoch entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Bardowick - Polizei stellt Drogen sicher Ein 18-Jähriger hatte am 21.12.17, gegen 23.10 Uhr, eine private Feier im Schützenhaus im St. Dionyser Weg besuchen wollen. Der dort eingesetzte Sicherheitsdienst stellte hierbei fest, dass der 18-Jährige diverse Drogen mitführte und rief die Polizei. Bei der folgenden Durchsuchung stellte die Polizei mehrere Klemmleistenbeutel mit Marihuana und Ecstasy-Pillen sicher und leitete ein Strafverfahren gegen den 18-Jährigen ein. Lüneburg - Werbeaufsteller beschädigt Ein 19-Jähriger hat am Nachmittag des 21.12.17 in der Straße Am Sande einen Werbeaufsteller durch Fußtritte beschädigt. Der aufgebrachte Täter war nach ersten Erkenntnissen stark alkoholisiert. Aufgrund dessen war auch ein Gespräch nicht möglich. Letztendlich wurde er in Gewahrsam genommen und verbrachte einige Stunden im Polizeigewahrsam, wo er sich beruhigen konnte. Lüneburg - Jugendliche nach Einbruchsversuch im Fokus der Polizei Wie von hier berichtet, haben zwei zunächst unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden des 20.12.17 die verglaste Eingangstür einer Tankstelle mit einem Gullideckel eingeworfen. Die Ermittler kamen schnell auf die Spur von zwei Jugendlichen im Alter von 15 und 17 Jahren. Gegen beide Tatverdächtige wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ob die Jugendlichen auch noch für weitere Taten in Frage kommen, wird derzeit geprüft. Lüneburg - noch keine heiße Spur nach Überfällen Wie von hier berichtet, wurde am Vormittag des 13.12.17 eine 56-Jährige in ihrer Wohnung in der Straße Im Blauen Camp von einem unbekannten Täter, der sich als Paketbote ausgegeben hatte, überfallen. Die Polizei fahndet seit mehreren Tagen mit Fahndungsplakaten nach dem Täter, der im Anschluss an die Tat einen auffälligen Pappkarton an einem Altpapiercontainer bei einem Lebensmitteldiscounter in der Straße Auf der Höhe zurück ließ. Die Ermittler erhielten zwar diverse Zeugenhinweise; eine heiße Spur war bislang noch nicht dabei. Auch hinsichtlich des Überfalls auf eine 57-Jährige, am 20.12.17, gegen 01.00 Uhr, gibt es noch keine neuen Erkenntnisse. Die Frau war in der Straße Am Schützenplatz von zwei unbekannten Tätern am Rücken, dem Kopf und einem Arm verletzt worden. Nach wie vor ist das Motiv der Täter hinreichend unklar. Auch eine Verwechslung in Bezug auf das Opfer kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Ergänzend zu der ursprünglich spärlichen Personenbeschreibung ist zu sagen, dass einer der Täter schwarze Hautfarbe hatte, der zweite Täter eine sehr dunkle, jedoch etwas hellere Hautfarbe als der erst Genannte. Die Täter sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt und einer vielleicht 165 cm groß und der zweite noch kleiner gewesen sein. Hinweise nimmt weiterhin die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüneburg - Zeugen klären nächtliche Unfallflucht Am 21.12.17, gegen 23.30 Uhr, befuhr ein zunächst Unbekannter mit seinem Audi A6 die Lindenstraße in Richtung Willy-Brandt-Straße. Im Kreuzungsbereich des Handwerkerplatzes verlor der Audi-Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw und überfuhr in Folge zwei Verkehrsinseln. Nach dem Unfall stellte der Audi-Fahrer seinen Pkw ab und lief zu Fuß davon. Zeugen hatten das Geschehen jedoch beobachtet und riefen die Polizei. Aufgrund der Zeugenhinweise konnte der 32-jährige Audi-Fahrer wenige Minuten nach dem Unfall in der Nähe angetroffen werden. Der 32-Jährige stand vermutlich unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss. Ihm wurden Blutproben entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Während der Sachverhaltsaufnahme schlug der 32-Jährige einen der Polizeibeamten und sperrte sich gegen die weiteren Maßnahmen. Ein weiteres Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte wurde daher gegen ihn eingeleitet. Lüchow-Dannenberg Dannenberg/Lüneburg/Bad Bevensen/Winsen/Hamburg - Polizei stellt Einbrecher - Einbru(e)ch(e) in Confiserie-Geschäft - vorläufig Festnahme - Wohnungen durchsucht Einen Geschäftshauseinbrecher konnte die Polizei bereits in den Nachtstunden zum 21.12.17 in Dannenberg (Landkreis Lüchow-D.) auf frischer Tat verfolgen, nach Verfolgung überwältigen und vorläufig festnehmen. Zwei weitere Mittäter flohen zu Fuß. Parallel fanden die Beamten auch das Fahrzeug der Täter, einen Pkw mit RZ-Kennzeichen, und stellten diesen sicher. Das Trio hatte es auf Bargeld in dem Kaffee-/ Confiserie-Geschäft in der Lange Straße abgesehen und hatte die Eingangstür aufgebrochen. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen durchsuchten die Beamten am gestrigen Tage auch Wohnungen in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die weiteren Ermittlungen zu dem Einbruch sowie zu weiteren Taten (Einbrüchen in verschiedene weitere Filialen) in Bad Bevensen, Lüneburg und Winsen in den letzten Wochen dauern an. Clenze - unter Drogen-/Alkoholeinfluss ohne Führerschein unterwegs Den Fahrer eines Kleinkraftrads stoppte die Polizei in den frühen Abendstunden des 21.12.17 in der Lange Straße. Bei der Kontrolle des 42-Jährigen gegen 19:00 Uhr stellten die Beamten bei dem Mann den Einfluss von Alkohol (0,48 Promille) und Drogen fest, jedoch keinen Führerschein. Ihn erwarten entsprechende Strafverfahren. Uelzen Bad Bevensen - mit Baum kollidiert - Alkohol im Spiel? Mit einem Baum kollidierte eine 49 Jahre alte Fahrer eines Pkw VW Polo in den späten Abendstunden des 21.12.17 auf der Landesstraße 252. Die Frau war gegen 22:20 Uhr aus bisher ungeklärten Umständen in einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte mit einem Baum. Sie erlitt schwerere Verletzungen. Parallel ermittelt die Polizei, ob die 49-Jährige alkoholisiert war. Es entstand ein Sachschaden von gut 4000 Euro. Bad Bevensen - Radfahrer übersehen & abgehauen Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Fahrer eines vermutlich schwarzen Pkw Audi A6 mit LGer-Kfz-Kennzeichen. Der Mann war in den Nachmittagsstunden des 21.12.17 von einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Ebstorfer Straße gefahren und hatte dabei gegen 15:40 Uhr einen 68 Jahre alten Radfahrer übersehen. Das Fahrzeug touchierte den Radfahrer, so dass dieser über die Kofferraumhaube stürzte. Der Fahrer des Pkw fuhr weiter. Fahndungsmaßnahmen verlief ohne Erfolg. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen. Bad Bevensen - Vandalismus an Wohngebäude Zu einer Sachbeschädigung an einem Wohngebäude in der Medinger Straße kam es im Zeitraum vom 18. bis 20.12.17. Unbekannte hatten außerhalb des Gebäudes eine Kasten für das Kabelfernsehen und das Telefon demoliert und einen Außenwasserhahn aufgedreht. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen. Uelzen, OT. Holdenstedt - Diebstähle von LED-Projektionsstrahlern (Weihnachtslichtern) Aus zwei Vorgärten Vor den Fischteichen stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 20. auf den 21.12.17 jeweils einen LED-Projektionsstrahler. Es entstand ein Sachschaden von gut 70 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.
mehr 
(ots) - Presse - 01.04.2016 ++ Vorwort: "Danke!": ... für die Unterstützung bei unserer "plattdüütschen" Medienarbeit bedanken wir uns an dieser Stelle bei dem Plattdeutschbeauftragter für die Hansestadt und den Landkreis Lüneburg, Günther Wagener, und weisen in diesem Zusammenhang auch auf die "Plattdüütsch Weken 2016", die noch bis zum 17.04.16 in der Region Lüneburg andauern, hin. Weitere Infos unter www.lueneplatt.de/ Lüneburg Bleckede - Einbruch in Reifenlager Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 01.04.16 in das Reifenlager eines Autohauses in der Dahlenburger Straße ein. Die Täter brachen ein Fenster auf und entwendeten insgesamt ca. 100 Neureifen im Wert von ca. 10.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen. Lüneburg - Jugendliche Ladendiebe verbringen Nacht in der Zelle Zwei 16-jährige Jugendliche aus Hamburg haben die letzte Nacht in einer Polizeizelle verbringen müssen, nachdem sie am Spätnachmittag des 31.03.16 in einem Drogeriemarkt in der Grapengießerstraße beim Diebstahl erwischt wurden. Die beiden aus Libyen stammenden Jugendlichen hatten Herrendüfte im Wert von ca. 300 Euro eingesteckt und entwenden wollen. Hierbei wurden sie jedoch von Ladendetektiv ertappt und gestellt. Trotzdem sich die Jugendlichen wehrten, konnte der Detektiv sie der Polizei übergeben. Es besteht der dringende Verdacht, dass einer der beiden Täter bereits im Februar in dem gleichen Drogeriemarkt Ware im Wert von mehr als 2.000 Euro eingesteckt und entwendet hat. Beide Jugendlichen wurde vorläufig festgenommen und verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an. Adendorf - Scheibe eingeworfen - Handy aus Pkw gestohlen Mit einem Stein haben unbekannte Täter eine Scheibe eines Peugeot, der am 31.03.16, in der Zeit von 11.45 bis 12.10 Uhr, in der Kastanienallee auf dem Parkstreifen abgestellt war, zerstört. Aus dem Peugeot wurde ein iPhone entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen. Bleckede - Einbruch erbeuten Bargeld Unbekannte Täter brachen zwischen dem 30.03.16, 20.45 Uhr, und dem 31.03.16, 09.15 Uhr, in eine ehemalige Gaststätte in der Breite Straße ein. Die Täter brachen ein Fenster auf und nahmen mehrere hundert Euro Bargeld mit. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen. Adendorf - Einbruch in Wohnhaus Am 31.03.16 brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Eggenweg ein. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten sämtliche Räume. Als der Hausbewohner gegen 21.25 Uhr nach Hause kam, bemerkte er, dass im Haus Licht brannte. Er hörte im Haus noch Geräusche von den flüchtenden Tätern. Bisher ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von geschätzten 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen. Lüneburg - Schlägerei in der Innenstadt Aus bisher ungeklärter Ursache wurde am 31.03.16, gegen 15.50 Uhr, eine 15-Jähriger von einer ebenfalls 15 Jahre alten Jugendlichen derart geschlagen, dass er eine Kopfplatzwunde erlitt. Die Auseinandersetzung ereignete sich vor einem Discounter in der Hindenburgstraße. Eine 14-Jährige kam dem Jugendlichen zur Hilfe. Sie wurde jedoch von einem bislang noch unbekannten Täter und der 44 Jahre alten Mutter der 15-Jährigen getreten. Die verletzten Jugendlichen wurden mit mit Rettungswagen ins Klinikum gebracht und dort medizinisch versorgt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, zu melden. Lüneburg - Im Hausflur gezündelt Unbekannte Täter haben in den frühen Morgenstunden des 01.04.16 im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Stresemannstraße Feuer gelegt und hierbei glücklicherweise nur Sachschaden an einer Wohnungstür und einem Teppich verursacht. Der Brand wurde gegen 02.45 Uhr bemerkt. Die Täter hatten vor der Wohnungstür eines 50-Jährigen Papier angezündet. Verletzt wurde niemand. Der 50-Jährige konnte das Feuer selbst löschen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen. Lüchow-Dannenberg Dannenberg - Radfahrer schwer verletzt - nicht auf den Verkehr geachtet Schwerere Verletzungen erlitt ein 86-jähriger Radfahrer in den Nachmittagsstunden des 31.03.16 bei einem Verkehrsunfall in Lüggau. Der Senior hatte gegen 15:45 Uhr im Bereich der Bundesstraße 216 nicht auf den vorfahrtsberechtigten Querverkehr geachtet, so dass eine 63-jährige Fahrerin eines Pkw Audi nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und es zur Kollision kam. Der Senior stürzte vom Rad und verletzte sich schwer. Es entstand ein Sachschaden von gut 2000 Euro. Lüchow - Einbruch scheitert Die Hintertür einer Firma in der Dannenberger Straße versuchten Unbekannte in der Nacht zum 31.03.16 aufzubrechen. Die Täter versuchten sich vermutlich mit einem Brecheisen an der Tür, scheiterten jedoch, so dass ein Sachschaden von gut 150 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen. Schnega, OT. Solkau/ Göhrde, OT. Plumbohm - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit In den Nachmittagsstunden des 31.03.16 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 71 außerhalb der Ortschaft. Dabei waren insgesamt 40 Fahrer zu schnell unterwegs. In den Abendstunden des 31.03. kontrollierten Beamte auch auf der Kreisstraße 8. Dort waren weitere acht Fahrer zu schnell unterwegs. Schnellster war ein Fahrer mit 113 statt erlaubter 80 km/h. Uelzen Bienenbüttel - "Wer erkennt Fahrräder wieder?" - Fahrräder in Schuppen sichergestellt Mehrere vermutlich gestohlene Fahrräder stellte die Polizei nach einem Hinweis in den Nachmittagsstunden des 31.03.16 in einem Schuppen in Bienenbüttel sicher. Bei einem der fünf Drahtesel stellte sich nach Fahndungsabfrage heraus, dass dieses gestohlen wurde. Die Polizei ermittelt in diesem Zusammenhang gegen zwei 17 und 20 Jahre alte junge Männer. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Parallel fragen die Bienenbüttler Schutzleute nun: "Wer erkennt die Fahrräder wieder?" Hinweise nimmt die Polizei Bienenbüttel, Tel. 05823-7131, entgegen. ++ Bilder der vier Fahrräder unter www.polizeipresse.de ++ Uelzen - Pkw Audi Q 7 gestohlen Einen Pkw Audi Q 7 stahlen Unbekannte in der Nacht zum 31.03.16 im Spottweg. Die Polizei leitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrzeug mit dem amtlichen Kfz-Kennzeichen DU (für Duisburg) -DE210 ein. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen. Bad Bodenteich - maskierte Männer mit Messer in Spielhalle - Handys statt Geld als Beute Zu einem Raubüberfall auf eine Spielhalle in der Neustädter Straße kam es in den Nachtstunden zum 01.04.16. Nach derzeitigen Ermittlungen hatten zwei vermutlich mit Strumpfhosen maskierte Männer mit Messern bewaffnet die Spielhalle gegen 02:30 Uhr betreten und von den Angestellten und Besuchern Bargeld gefordert. Dieses führte nicht zum Erfolg, so dass die Täter "lediglich" mit zwei erbeuteten Mobiltelefonen von Gästen die Flucht ergriffen. Die Männer flüchteten vermutlich mit einem silbernen Pkw. Sie werden wie folgt beschrieben: Täter 1: - männlich - ca. 170-175 cm groß - dickere Statur - 25-30 Jahre - Bekleidung: schwarze Jogginghose, schwarze Jacke, trug Handschuhe Täter 2: - männlich - ca. 185 cm groß - 30 - 35 Jahre alt - durchtrainiert - Bekleidung: schwarze Jogginghose, schwarzer Pullover aus Wolle, trug Handschuhe Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen. Bad Bevensen - eingeschaltete Herdplatte verursacht Brand Zu einem Löscheinsatz in ein Einfamilienhaus in der Robert-Koch-Straße musste die Feuerwehr in den Nachmittagsstunden des 31.03.16 ausrücken. Eine eingeschaltete Herdplatte hatte gegen 17:00 Uhr mehrere Gegenstände auf dem Herd entzündet, so dass diese in Brand gerieten. Es entstand glücklicherweise nur leichter Gebäudeschaden in Höhe von gut 2000 Euro. Uelzen - Auseinandersetzung bei Ostermarkt Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 19 und 16 Jahre alten Mädchen kam es in den Abendstunden des 31.03.16 auf dem Gelände des Ostermarktes in der Albrecht-Thaer-Straße. Die jungen Frauen waren gegen 18:30 Uhr aneinandergeraten. Gegen die 19-Jährige ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung. Suderburg - Klapppfosten rausgerissen Zwei auf Veranlassung des Ordnungsamtes frisch einbetonierte Klapppfosten rissen Unbekannte im Zeitraum vom 23. bis 31.03.16 im Kirchsteig aus dem Erdreich. Die Pfosten waren aufgrund vermehrter Feststellungen von fahrender Kraftfahrzeugen auf dem Geh-/Radweg installiert worden. Es entstand ein Sachschaden von gut 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Suderburg, Tel. 05826-8231, entgegen. Uelzen - Erwachsenen-Kettcar gestohlen Ein Erwachsenen-Kettcar, Farbe rot, stahlen Unbekannte bereits im Zeitraum vom Herbst 2015 bis Ende März 2016 aus einer Garage in der Esterholzer Straße. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen. Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs Den Fahrer eines Pkw BMW stoppte die Polizei in den Mittagsstunden des 31.03.16 in der Fischerhofstraße. Bei der Kontrolle des 21-jährigen Mannes stellten die Beamten bei diesem gegen 12:00 Uhr den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv. Suderburg - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit In den Nachmittagsstunden des 31.03.16 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit in der Hauptstraße. Dabei waren insgesamt sieben Fahrer zu schnell unterwegs. Der Tagesschnellste, ein 35 Jahre alter Pkw-Fahrer wurde mit 70 km/h im Ort gemessen.
mehr