Sag uns, was los ist:

++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 21.-23.08.2015

(ots) - Presse - 21.-23.08.2015 ++

Bereich Lüneburg ................

Freitag, 21.08.2015

  • Verkehrsunfallflucht in Lüneburger Parkhaus: Am Freitag kam es in der Parkpalette Am Altenbrücker Ziegelhof zu einer Verkehrsunfallflucht. Zwischen 07:30 Uhr und 13:35 Uhr wurde ein schwarzer Daimler beschädigt, der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen zu diesem Unfall. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Lüneburg unter der Telefonnummer: 04131 / 8306 - 2215.
  • Länderübergreifende Schwerpunktkontrolle zur Bekämpfung von Aggressionsdelikten im Straßenverkehr: Geschwindigkeitskontrollen Am Freitag wurde im Zeitraum von 00-24 Uhr o.g. Schwerpunktkontrolle durch Polizei und Landkreis durchgeführt, welche zu folgenden Ergebnissen führte:
  • Kontroll. Fzg / festgest. Geschwindigkeitsverstöße / sonstige Verstöße:

Landkreis Lüneburg: 1501 / 62, davon 1 x im Fahrverbotsbereich / 2 x Überholverbot, 1 x Fahren ohne Fahrerlaubnis # Landkreis Lüchow-Dannenberg: 90 / 43, davon 1 x im Fahrverbotsbereich / - # Landkreis Uelzen: 245 / 58, davon 1 x im Fahrverbotsbereich / 1 x Überholverbot => Kontrollierte Fahrzeuge insgesamt: 1836, Festgestellte Anzahl Geschwindigkeitsverstöße insgesamt: 163, davon 3 im Fahrverbotsbereich

Freitag / Samstag, 21./22.08.2015

  • Raub auf dem Stintmarkt: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu auf dem Stintmarkt zu einem Raub. Der 24-jährige männliche Beschuldigte schlug dem 23-jährigen männlichen Opfer ein Mal mit der Faust ins Gesicht, um ihm anschließend die Brieftasche zu entwenden. Anschließend flüchtete der Beschuldigte und wurde vom Opfer und einem Zeugen verfolgt. Als sie wieder aufeinander trafen, schlug der Beschuldigte dem Opfer erneut mit der Faust ins Gesicht. Die Polizei wurde hieraufhin wegen einer Schlägerei alarmiert und konnte sowohl den Beschuldigten als auch das Opfer vor Ort feststellen. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen Raubes wurde eingeleitet.
  • Versuchte Einbrüche / Sachbeschädigungen im Lüneburger Innenstadtbereich: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu Einbruchsversuchen und einer Sachbeschädigung: # Unbekannte versuchten in ein Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses zu gelangen. Alle Bemühungen, die Hauseingangstür aufzuhebeln, schlugen fehl. # Unbekannte versuchten in einen Optiker in der Lüneburger Innenstadt einzubrechen, hierbei wurde die Eingangstür beschädigt, ins Objekt gelangten die Täter aber nicht. # Unbekannte beschädigten bei einem weiteren Optiker in der Lüneburger Innenstadt die den Türgriff der Eingangstür, Aufbruchspuren konnten ab er nicht festgestellt werden.

Samstag, 22.08.2015

  • Räuberischer Diebstahl in Lüneburg: Ein 31-jähriger Mann entwendet am Samstagmittag Zigaretten aus einem Lebensmittelgeschäft. Als er von Mitarbeiten des Geschäftes angesprochen wird, stößt er diese zur Seite und versucht zu fliehen. Mit weiteren Mitarbeitern gelingt es, den Beschuldigten bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Bei der Durchsuchung des Beschuldigten werden Betäubungsmittel aufgefunden. Gegen den Beschuldigten wurden Strafverfahren wegen Räuberischen Diebstahls und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
  • Motorradfahrer auf der K53 tödlich verunfallt: Am Samstagmittag kam es auf der K53 zwischen Scharnebeck und Echem zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 57-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Harburg überholte aus einer Motorradgruppe heraus innerhalb einer 70 km/h-Zone die vorausfahrenden Kräder. Beim Wiedereinscheren geriet er, trotz Vollbremsung, an einem Kurvenbeginn nach rechts von der Fahrbahn ab und verunglückte in der Folge tödlich.
  • Versuchter Raub am Bahnhof Lüneburg: Am Samstagabend kam es am Bahnhof zu einem versuchten Raub. Die beiden jugendlichen Beschuldigten begaben sich zu dem auf der Bank sitzenden Opfer und sprachen dieses an. Während des Gespräches versuchte einer der beiden Täter dem Opfer die Geldbörse aus der Gesäßtasche zu ziehen, während der andere bedrohend eine Bierflasche erhob. Das Opfer rief mit dem Handy die Polizei, sodass die Beschuldigten flüchteten. Das Opfer verfolgte die Täter, beide konnten im Rahmen der Fahndung durch die Polizei gestellt werden. Ein Strafverfahren wegen versuchten schweren Raubes wurde gegen die beiden Beschuldigten eingeleitet.

Samstag / Sonntag, 22./23.08.2015

  • Fahrraddieb in Lüneburg gestellt: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 32-jähriger männlicher Fahrraddieb gleich zwei Mal durch die Polizei gestellt. Zuerst ließ er im Bereich der Dahlenburger Landstraße ein defektes Fahrrad zurück und versuchte im Tausch hierfür ein anderes wegzutragen. Zeugen bemerkten dieses und sprachen ihn daraufhin hin. Der Fahrraddieb ließ das Fahrrad liegen, flüchtete fußläufig und konnte durch die Polizei im Rahmen der Fahndung gestellt werden. Bei der Durchsuchung seiner Person wurden Betäubungsmittel aufgefunden. Drei Stunden später wurde der Beschuldigte im Rahmen einer Streifenfahrt in der Sülztorstraße durch die Polizei angetroffen - mit einem fremden Fahrrad. Auch hier besteht der Verdacht eines Diebstahls. Zu guter letzt wurde der Beschuldigte etwas später durch die Polizei auf einem Tankstellengelände festgestellt und kontrolliert. Bei der Durchsuchung wurden weitere Betäubungsmittel aufgefunden. Insgesamt wurden gegen den Beschuldigten vier Strafverfahren eingeleitet: 2 x wegen Fahrraddiebstahls, 2 x wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.
  • Versuchter Aufbruch von Münzautomaten an Tankstelle in Lüneburg: In der Nacht von Samstag auf Sonntag versucht ein Unbekannter einen Münzautomaten auf einem Tankstellengelände in Lüneburg aufzubrechen. Hierbei wird er überrascht und kann vom Tatort fliehen.

Sonntag, 23.08.2015

Bislang Fehlanzeige, bei presserelevanten Ereignissen wird nachberichtet.

Bereich Lüchow-Dannenberg .........................

  • Diebstahl eines liegengebliebenen Motorrades Gemarkung Göhrde-Riebrau: Nach einer Reifenpanne am Freitag, den 21.08.2015, gegen 15:30 Uhr, stellte der Fahrzeugführer sein Motorrad der Marke Triumph, Typ Rocket III, amtl. Kennzeichen DAN-B 195, an dem Wirtschaftsweg zwischen der Ortschaft Riebrau und der Landesstraße 253 ab. Als er gg. 19:00 Uhr das Motorrad dort abholen wollte, war es nicht mehr auffindbar. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.
  • Diebstahl eines Kanu mit anschließender Flucht auf der Elbe Hitzacker: Ein bisher unbekannter männlicher Täter entwendet im Hafen von Hitzacker ein Kanu eines Bootsverleihes und versucht damit auf der Elbe zu flüchten. Als zwei Bekannte des Geschädigten auf die Tat aufmerksam wurden und den Täter mit ihren Booten verfolgten, kehrt dieser um und fährt zurück in den Hafen. Hier gelingt es ihm, vor seinen Verfolgern fußläufig zu flüchten. Eine weitere Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos.
  • Trunkenheit im Verkehr infolge Drogenbeeinflussung Bergen: Ein 29jähriger Fahrzeugführer aus der Samtgemeinde Lüchow befuhr am Samstag, den 22.08.2015, gg. 14:10 Uhr, mit seinem PKW Audi in der Ortschaft Bergen öffentliche Straßen, obwohl er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Bei seiner Kontrolle in der Breiten Straße verlief ein Drogenschnelltest positiv auf die Drogenwirkstoffe Methamphetamin und Amphetamin. Von dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeiten- sowie ein Strafverfahren eingeleitet.
  • Länderübergreifende Schwerpunktkontrolle zur Bekämpfung von Aggressionsdelikten im Straßenverkehr: Geschwindigkeitskontrollen Am Freitag wurde im Zeitraum von 00-24 Uhr o.g. Schwerpunktkontrolle durch Polizei durchgeführt, welche zu folgenden Ergebnissen führte:
  • Kontroll. Fzg / festgest. Geschwindigkeitsverstöße / sonstige Verstöße:

Landkreis Lüchow-Dannenberg: 90 / 43, davon 1 x im Fahrverbotsbereich / -

Bereich Uelzen ..............

  • Verkehrsunfall

Am Sonntag morgen gegen 02:55 Uhr befuhr ein 20-jähriger Mann mit seinem PKW die Straße Brüggerfeld in Altenebstorf. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr ungebremst frontal gegen einen Baum. Grund für den Unfall dürfte Alkoholeinfluss sein. Der Mann kam verletzt in das Klinikum, eine Blutprobe wurde entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

  • Fahrt unter Drogen

Ein 29-jähriger war am Samstag gegen 21:55 Uhr mit seinem PKW auf der B 191, Oldenstadt, kontrolliert worden. Er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Verfahren eingeleitet.#

  • Überholverbot

Eine Verkehrskontrolle auf der B 4, Höhe Kirchweyhe, am Samstag von 12:25 bis 13:05 Uhr ergab vier Verfahren wegen Überholen im Überholverbot bei gleichzeitigem Befahren der Sperrfläche.

  • Verkehrsunfall

Am Samstag, gegen 03:30 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann mit seinem PKW die Landesstraße im Bereich Röbbel. Außerhalb der Ortschaft kam er aufgrund Alkoholeinfluss nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Mann konnte nach kurzer Untersuchung aus dem Klinikum entlassen werden. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Verfahren eingeleitet.

  • Länderübergreifende Geschwindigkeitskontrollen

In Hanstedt II und Oldenstadt wurden am Freitag in der Zeit von 14:00 bis 16:30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Es wurden 17 Verstöße festgestellt. Der schnellste Fahrer war mit 74 Km/h unterwegs. In Eimke wurden in der Zeit von 11:00 bis 13:00 Uhr insgesamt 6 Verstöße festgestellt. In Lüder wurden in der Zeit von 10:15 bis 12:15 Uhr ebenfalls 20 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Ebenfalls am Freitag wurden in Bad Bevensen in der Zeit von 14:00 bis 14:50 und 19:40 bis 20:45 Uhr 10 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

  • Trunkenheit im Verkehr

Ein 62-jähriger Mofa-Fahrer wurde am Freitag gegen 16:28 Uhr in Uelzen, Kreuzstraße, kontrolliert. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,31 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Verfahren eingeleitet.

  • Trunkenheit im Verkehr / Diebstahl

Am Freitag gegen 21:30 Uhr, wurde ein 48-jähriger Mann mit seinem PKW in Ebstorf, Domänenplatz, durch Zeugen beobachtet, wie er mehrere Natursteine von einer dortigen Baustelle entwendete. Der Mann wurde an seinem Wohnort angetroffen. Es stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Es wurden Blutproben entnommen und Strafverfahren eingeleitet.

Ort
Veröffentlicht
23. August 2015, 10:19
Autor
Rautenberg Media Redaktion