Sag uns, was los ist:

++ Schwein "gehabt"?! ++ sechs Tonnen Altkupfermetall gestohlen ++ Autos aufgebrochen - "Navis" gestohlen ++ Einbruch in Sporthalle ++ Polizei überwacht "Bedarfs-Ampel" ++

(ots) - - Presse ++ 07.02.11 ++

Lüneburg

  1. Lüneburg - Einbruch in Kindergarten - Beamer gestohlen

In einen Sonderpädagogischen Kindergarten, Breite Wiese, brachen Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 04. und 07.02.11 ein. Die Täter brachen eine Tür sowie ein Fenster auf und erbeuteten einen Beamer, Handys sowie Münzgeld. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

  1. Lüneburg - Einbruch in Geschäft & Arztpraxis

In ein Verkaufsgeschäft in der Bleckeder Landstraße brachen Unbekannte in der Nacht zum 07.02.11 ein. Die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und erbeuteten vier Handys, so dass ein Sachschaden von gut 1000 Euro entstand. Auch in die Räume einer Zahnarztpraxis in der Hindenburgstraße brachen Unbekannte ein. Hier öffneten die Täter gewaltsam eine Kellertür und durchsuchten mehrere Kartons. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

  1. Bleckede - Schwein "gehabt"?!

Zwei Skulpturen (in Form von Schweinen) beschädigten Unbekannte in der Nacht zum 06.02.11 auf einem Grundstück Im Brennbusch. Darüber hinaus nahmen die Täter auch eine ca. 40x15 cm große schwarz-weiße Schweinskulptur mit. Es entstand ein Schaden von gut 150 Euro, so dass die Besitzer sicherlich (kein) "Schwein gehabt haben"! Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel. 05852-97891-0, entgegen.

  1. Neetze/Lüneburg - Autos aufgebrochen - "Navis" gestohlen

Die Seitenscheibe eines im Wiesenweg abgestellten Pkw VW Polo brachen Unbekannte im Zeitraum vom 04. bis 06.02.11 auf. Sie griffen sich vom Rücksitz ein Navigationsgerät und verschwanden. Es entstand ein Sachschaden von gut 550 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel. 04137-7718, entgegen.

Auch auf dem Parkplatz Am Amtsgarten/Westbahnhof brachen Unbekannte im Verlauf des 06.02.11 einen Pkw auf. Hier schlugen die Täter die Scheibe eines Pkw Dacia Logan ein und nahmen von der Windschutzscheibe ein "Navi" mit. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

  1. Lüneburg - Einbruch in Sporthalle

In die Sporthalle im Oedemer Weg brachen Unbekannte im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 04. und 06.02.11 ein. Die Täter beschädigten ein auf-Kipp-stehendes ca. 100x50 cm² großes Fenster. Ob etwas gestohlen wurde, steht derzeit nicht fest. Es entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

  1. Lüneburg - Heckscheibe von Pkw beschädigt

Die Heckscheibe eines Volgershall abgestellten Pkw VW Polo beschädigten Unbekannte im Verlauf des 08.02.11. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

  1. Barendorf - Glaswand von Bushaltestelle zerstört

Die Glaswand einer Bushaltestelle zerstörten Unbekannte im Zeitraum vom 05. auf den 06.02.11, so dass ein Sachschaden von gut 300 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel. 04137-7718, entgegen.

  1. Deutsch Evern - Feldstein in Eingangstür geworfen

Einen Feldstein warfen Unbekannte in den frühen Morgenstunden des 06.02.11 in die doppelverglaste Tür eines ehemaligen Supermarkts, Wandelfeld. Zwischen 04:00 und 05:00 Uhr zerstörten die Vandalen so die Tür und richten einen Sachschaden von gut 250 Euro an. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. 04134-91790-0, entgegen.

  1. Thomasburg - Polizei überwacht "Bedarfs-Ampel" - Verstöße geahndet

Nach einem Hinweis, dass Autofahrer morgens vielfach das Rotlicht einer in der Alte Heerstraße aufgestellten Fußgänger-Bedarfs-Ampel mißachten würden, kontrollierte die Polizei in den Morgenstunden des 07.02.11. Dabei stellten die Beamten binnen einer Stunde fünf Fußgänger fest, die das Rotlicht mißachteten. Verstöße von Fahrzeugführern wurden nicht festgestellt.

  1. Bleckede - Vandalen beschädigen Dachziegel

Mehr als 30 Dachziegel eines Baumarkts in der Industriestraße beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 05. bis 07.02.11. Die Dachziegel waren im Ausstellungsbereich/Parkplatz des Marktes ausgestellt. Die Polizei geht derzeit von jugendlichen Tätern aus, die den Bereich als Regenschutz genutzt und dort Alkohol konsumiert haben. Die Beamten fanden dort auch zersplitterte Flaschen. Es entstand ein Sachschaden von gut 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel. 05852-97891-0, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

  • keine Meldung -

Uelzen

  1. Uelzen - Buntmetalldiebstahl - Unbekannte stehlen Dachrinnen und Fallrohre

In der Nacht zum 05.02.11 kam es im Stadtgebiet zu Buntmetalldiebstählen. In der Kirchstraße stahlen Unbekannte von der Kirche der Veerßener Kirchengemeinde insgesamt acht Kupferfallrohre mit einer Länge von jeweils 30 Metern. In der Straße Hauenriede gelangten unbekannte Täter auf das Gebäudedach eine Getränkemarktes und lösten hier die Halterungen der Kupferdachrinnen, wovon sie anschließend insgesamt 40 Meter stahlen. Der Sachschaden beläuft sich auf einige tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen Tel. 0581/9300 entgegen.

  1. Uelzen - Pkw-Aufbruch - Radio und Navi gestohlen

Einen am Königsberg geparkten VW Scirocco brachen unbekannte Täter in der Nacht zum 05.02.11 auf. Die Täter schlugen eine Scheibe am Fahrzeug ein und stahlen hieraus das eingebaute CD-Radio und ein Navigationsgerät. Es entstand Sachschaden von einigen tausend Euro. Hinweise werden von der Polizei Uelzen Tel. 0581/9300 entgegen genommen.

  1. Bad Bevensen - sechs Tonnen Altkupfermetall gestohlen

Auf das Firmengelände eines Dachdeckerunternehmens an der Ebstorfer Straße gelangten unbekannte Täter in der Nacht zum 06.02.11. Zunächst zerstörten die Eindringlinge die Beleuchtungseinrichtung im Zufahrtsbereich und hebelten dann die verschlossene Hoftür auf. Hier stahlen sie die unter einem Unterstand, auf dem Betriebsgelände gelagerten Altkupferbleche. Der Abtransport von ca. 6 Tonnen Metall erfolgte vermutlich mit einem Lkw. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Bevensen Tel. 05821/987810 entgegen.

  1. Bad Bevensen - 'Begegnung der anderen Art' - Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung

Die "Begegnung der anderen Art" hatten in den Abendstunden des 06.02.11 Polizeibeamte des Einsatz- und Streifendienstes Uelzen auf der Kreisstraße 41. Sie befuhren mit dem Streifenwagen die Kreisstraße in Richtung Klein Hesebeck. Gegen 19.20 Uhr begegnete ihnen ein Pkw im Gegenverkehr, wobei das Fahrzeug etwa zu einem Drittel ihren Fahrstreifen nutzte. Während sich das Fahrzeug näherte, machte dessen Fahrer keinerlei Anstalten, auf den eigenen Streifen zurück zu scheren. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, war der Polizeibeamte gezwungen, den Streifenwagen auf den angrenzenden Grünstreifen zu lenken, um auszuweichen. Die Beamten entschieden sich für eine Kontrolle des Pkw Daimler, der bis zum Anhalten in Bad Bevensen, unbeirrt die Fahrt mittig des Straßenlaufs fortsetzte; teils mit Geschwindigkeiten bis zu 150km/h. Auf das STOPP-Signal, Blaulicht, Fernlicht und Polizeikelle reagierte die dann kontrollierte 66jährige Frau aus Uelzen zunächst auch nicht. Zur Erklärung gab sie an "immer so zu fahren ... und sich dabei sicher zu fühlen". Die geforderten Ausweispapiere konnte die Frau nicht vorweisen, statt dessen einen gebrochen Fuß. Die Gehhilfen lagen im Fußraum auf der Rückbank des Pkw. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung. Zudem erfolgt eine Mitteilung an die Führerscheinstelle zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit.

Ort
Veröffentlicht
07. Februar 2011, 12:36
Autor
Rautenberg Media Redaktion