Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Schweinefutterbrei auf B 64 ausgelaufen (Foto)

(ots) -

(mb) Zu Verkehrsstörungen kam es am Mittwoch auf der B 64 bei

Altenbeken-Buke, nachdem aus einem Silozug Futterbrei ausgetreten

war.

Gegen 10:30 Uhr fuhr der Fahrer (54) eines Silozuges auf der

Bundesstraße in Richtung Bad Driburg. An der Steigungsstrecke zum

Stellberg bemerkte der Fahrer, dass Flüssigkeit aus dem Silotank

austrat und stoppte am Straßenrand. In dem Tank war der geladene

Schweinefutterbrei offenbar durch einen Gärungsprozess durch eine

Luke auf dem Silo ausgetreten. Etwa drei Kubikmeter liefen auf die

Straße und in den angrenzenden Graben.

Die Polizei sicherte die Gefahrenstelle ab und informierte die

Straßenmeisterei. Der Brei wurde aus dem Graben abgeschöpft und in

einen anderen Tank geschüttet. Da das Futtermittel vermutlich auch

Wildtiere, insbesondere Wildschweine anzieht, wurden die Reste per

Bagger ausgekoffert. Sicherheitshalber stellte die Straßenmeisterei

Gefahrzeichen "Vorsicht Wildwechsel" auf. Es ist nicht

auszuschließen, dass Tiere von der stark riechenden Substanz

angezogen werden und in den nächsten Tagen mit vermehrtem Wildwechsel

an der Stelle zu rechnen ist. Die Polizei rät den

Verkehrsteilnehmern, auf der Strecke besonders vorsichtig zu fahren,

um Wildunfälle zu verhindern.

Foto:

Etwa drei Kubikmeter flüssiges Schweinefutter liefen auf die Straße

und in den Graben.

Ort
Veröffentlicht
21. Oktober 2010, 13:08
Autor
Rautenberg Media Redaktion