Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Vollbremsung konnte Kollision nicht verhindern

(ots) - Trotz eines schnell eingeleiteten Bremsvorganges konnte ein 72 Jahre alter Autofahrer aus Jülich den Zusammenstoß seines Fahrzeuges mit einem sieben Jahre alten Mädchen nicht verhindern. Das verletzte Kind wurde mit einem RTW in ein Dürener Krankenhaus transportiert, wo es zur stationären Weiterbehandlung verbleiben musste.

Der am Verkehrsunfall beteiligte 72-Jährige befuhr gegen 10:30 Uhr mit einem Kleintransporter die Markfestestraße in Fahrtrichtung Marktplatz. Als in Höhe der Häuser 37/39 die Siebenjährige völlig unerwartet für den Fahrer aus der Ausfahrt auf die Fahrbahn lief, versuchte dieser durch eine Vollbremsung sein Fahrzeug noch rechtzeitig zum Stehen zum bekommen. Dies misslang jedoch und der Wagen des Mannes erfasste mit der linken Vorderfront den Körper der Minderjährigen.

Ein alarmierter Notarzt nahm die ärztliche Erstversorgung vor, bevor die Verletzte in Begleitung ihrer Mutter den Transport zum Krankenhaus antreten konnte.

Ort
Veröffentlicht
01. September 2011, 11:41
Autor