Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

800 Jahre Deutschordens-Kommende Siersdorf

whatsapp shareWhatsApp

800 Jahre Deutschordens-Kommende Siersdorf

2019 ist es 800 Jahre her, dass Wilhelm III., Graf von Jülich, den Deutschen Orden vor 800 Jahren auf seinem Krankenbett im Ägyptischen Damietta großzügig beschenkte.

Mit einem großen Fest, angelehnt auch an den Tag des offenen Denkmals, feierten der Förderverein Kommende e.V. und der Ort Siersdorf das Jubiläum dieser Schenkung. Besonders festlich gestaltete sich der Start in das Jubiläumswochenende mit einem Festkonzert in der Siersdorfer Pfarrkirche St. Johannes der Täufer am Freitagabend. Hier begeisterten das Settericher Blasorchester Siebenbürgen und der Gemischte Chor MGV aus Siersdorf die zahlreichen Zuhörer mit einem Programm von der Klassik bis hin zu Pop-Titeln.

Am Samstag und Sonntag konnte man dann in der Ausstellung "Leben auf der Kommende" in den Räumen der Kommende ein wenig spätmittelalterliche Atmosphäre schnuppern. Mit den Gruppen "Trosslück", "Sorores Historiae", "Equites Normanorum" und "Evocatio Hunoli" waren geich vier historische Vereinigungen teils von weiter her angereist und präsentierten ihre Kostüme sowie zahlreiche Ausstattungsstücke und Gebrauchsgegenstände aus der spätmittelalterlichen Zeit. Sie fügten sich damit hervorragend in die Räume der Deutschordenskommende ein. In den an beiden Tagen von den Experten des Fördervereins veranstalteten zahlreichen Führungen konnten die zahlreichen Interessierten viele Details über die Geschichte des Ensembles aus Kommende, Pfarrkirche, Zehnthof und die Menschen der damaligen Zeit erfahren.

Der Staatsekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Thomas Rachel (MdB) und Bürgermeister Ralf Claßen, beide regelmäßige Gäste in der Kommende, besuchten am Samstag gemeinsam das Fest und waren begeistert von der Präsentation und der Motivation der historischen Gruppen und den gezeigten Exponaten. Das Bundesministerium fördert ebenso wie die NRW-Landesregierung die Sicherungsarbeiten in der Deutschordens-Kommende regelmäßig mit relevanten Beträgen aus Denkmalschutzmitteln.

Ort
Veröffentlicht
04. Oktober 2019, 04:11
Autor
whatsapp shareWhatsApp