Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
++ VW Bus gestohlen ++ Kupferfallrohre von Kirche gestohlen ++ "Verhalten an Fußgängerüberwegen!" ++ "Wer nicht hören will ..." - betrunkener Radler - 1,88 Promille

(ots) - Presse - 25.01.2013 ++

Lüneburg

Adendorf - VW Bus gestohlen

Einen VW-Bus T5 Caravelle stahlen Unbekannte in der Nacht zum 25.01.13 in der Bonnestraße. Von dem schwarzen Fahrzeug mit dem amtlichen Kfz-Kennzeichen RG-ZT 13 fehlt derzeit jede Spur. Fahndungsmaßnahmen dauern an. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Einfamilienhaus

In ein Einfamilienhaus in der Wilhelm-Reinecke-Straße brachen Unbekannte in der Nacht zum 24.01.13 ein. Die Täter brachen gewaltsam ein Kellerfenster auf, indem sie zuvor ein Gitter heraushoben. Nachdem die Einbrecher über den Keller ins Erdgeschoss gelangten, erbeuteten sie Schmuck. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbrecher scheitern

In das Gebäude des Kreiswehrersatzamtes im Meisterweg versuchten Unbekannte im Zeitraum vom 20. bis 22.01.13 einzubrechen. Die Täter versuchten sich an einem Fenster, brachen ein Loch in die äußere Verglasung, gelangten jedoch nicht ins Gebäude. Es entstand ein Sachschaden von gut 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Handorf - ohne Führerschein

Einen 27-jährigen Autofahrer aus Hamburg stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 24.01.13 auf der Kreisstraße 46 bei Handorf. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer eines Audi A6 nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihn erwartet ein Strafverfahren aufgrund Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Lüneburg - betrunkener Radler fährt Radfahrer an - Sturz - Zeugen gesucht!

Nach einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr in der Soltauer Straße in den Abendstunden des 17.01.12 sucht die Polizei nun mögliche Zeugen (siehe Pressemitteilung v. 18.01.2013). Leichte Verletzungen hatte ein 50-jähriger Radfahrer durch einen Sturz erlitten. Ein betrunkener 35-jähriger Radfahrer (1,78 Promille) war dem 50-Jährigen gegen 18:30 Uhr gegen das Rad gefahren, so dass dieser gegen ein Auto stürzte. Es entstand ein Sachschaden von gut 100 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Jameln - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen Fahrer eines Pkw VW Golf stoppte die Polizei in den Mittagsstunden des 24.01.13 in der Hauptstraße. Bei der Kontrolle des 27-jährigen Fahrers gegen 12:00 Uhr stellten die Beamten den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv, so dass den jungen Mann jetzt entsprechende Verfahren erwarten.

Lemgow, OT. Volzendorf - Kupferfallrohre von Kirche gestohlen

Insgesamt vier ca. 5m lange Kupferfallrohre stahlen Unbekannte in der Nacht zum 25.01.13 von der Hohe Kirche in Volzendorf. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Uelzen - "Verhalten an Fußgängerüberwegen!" - Radfahrer angefahren - leicht verletzt

Zu einem erneuten Verkehrsunfall an einem Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) kam es in den Nachmittagsstunden des 24.01.13 in der Fritz-Röver-Straße. Eine 78-jährige Radfahrerin hatte gegen 14:45 Uhr den Zebrastreifen in Höhe des Amtsgerichts (fahrend) überquert und wurde dabei von einem 65-jährigen Fahrer eines Lkw Fiat Ducato übersehen und leicht erfasst. Die Seniorin stürzte und erlitt nach erster Diagnose einer alarmierten Rettungswagenbesatzung "nur" einen Schock.

Nachdem es bereits am 21.01. zu zwei Verkehrsunfällen im Bereich von Fußgängerüberwegen im Uelzener Stadtgebiet kam (siehe Pressemitteilung v. 22.01.13), mahnt die Polizei und gibt aus gegebenen Anlass nochmals Hinweise zum Verhalten an Fußgängerüberwegen ...

Verhalten an Fußgängerüberwegen "Zebrastreifen"

An Fußgängerüberwegen haben Fahrzeuge (mit Ausnahme von Schienenfahrzeugen) Fußgängern sowie Fahrern von u.a. Rollstühlen, welche den Überweg erkennbar benutzen wollen, das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Dann dürfen sie nur mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren; wenn nötig, müssen sie warten. Stockt der Verkehr, so dürfen Fahrzeuge nicht auf den Überweg fahren, wenn sie auf ihm warten müssen. An Überwegen darf nicht überholt werden. (vgl. § 26 Abs. 1-3 StVO - Fußgängerüberwege)

Wenn Radfahrer die Fahrbahn an einem Zebrastreifen fahrend überqueren, haben sie entgegen einer gängigen - aber irrigen - Meinung keinen Vorrang vor dem Verkehr auf der Fahrbahn. Vorrang haben nur Fußgänger - oder eben Radfahrer, die ihr Fahrrad schieben!

Uelzen - Lack zerkratzt

Den Lack eines in der Soltauer Straße abgestellten Pkw Honda Jazz zerkratzten Unbekannte im Zeitraum vom 23. auf den 24.01.13. Dabei entstand im Bereich der Beifahrerseite ein Schaden von insgesamt 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bevensen - "Wer nicht hören will ..." - betrunkener Radler - 1,88 Promille

Einen betrunkenen Radfahrer stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 24.01.13 in der Röbbeler Straße. Die Beamten hatten dem 49-Jährigen aufgrund seiner Alkoholisierung bereits ermahnt nicht mit dem Fahrrad zu fahren, wurde jedoch kurze Zeit später gegen 15:30 Uhr randelt angetroffen. Die Polizei stellte bei dem 49-Jährigen einen Alkoholwert von 1,88 Promille fest. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr infolge Alkohol.

Uelzen, OT. Westerweyhe - Ladendiebe mit Hang zum Whiskey

Insgesamt neun Flaschen Whiskey stahlen drei Diebe (zwei Männer und eine Frau) in den Morgenstunden des 25.01.13 in einem Discount-Markt in der Hugo-Steinfeld-Straße. Die drei Dieb hatten die Flaschen aus dem Verkaufsregal genommen, waren nach draußen gelangt und flüchteten mit einem Pkw Skoda mit Berliner-Kfz-Kennzeichen. Eine Fahndung führte nicht zur Ergreifung der Diebe. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ort
Veröffentlicht
25. Januar 2013, 13:13
Autor