Sag uns, was los ist:

(ots) Kreßberg: Traktor beschädigt PKW Von einem Feldweg wollte am Samstag gegen 14:45 Uhr ein 26-Jähriger mit seinem Traktor auf die Kreisstraße 2654 in Fahrtrichtung Goldbach einbiegen. Hierbei schwenkte die angehängte Egge soweit auf die Gegenfahrbahn, dass sie einen entgegenkommenden Kleinbus Renault Trafic auf der linken Fahrzeugseite streifte. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Satteldorf: Unfall beim Ausparken Beim Ausparken aus einem Parkplatz in der Lindenstraße beschädigte am Sonntag um 21:20 Uhr ein 31-jähriger BMW-Lenker einen geparkten VW Golf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von jeweils etwa 2000 Euro. Schwäbisch Hall: Mehrere PKW beschädigt Am Sonntag gegen 01.30 Uhr wurde festgestellt, dass in der Schillerstraße mehrere Fahrzeuge vermutlich durch 4-5 Jugendliche beschädigt wurden. Auf den Fahrzeugen konnten Schuhspuren festgestellt werden, so dass man davon ausgehen muss, dass die Jugendlichen über die Fahrzeuge spaziert sind. Hierbei entstanden an mehreren Fahrzeugen Schäden durch Eindellungen. Hinweise auf die Taten bzw. die Personen nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen. Crailsheim: 9000 Euro Schaden beim Ausparken Am Sonntag um 16:10 Uhr parkte eine 81-jährige VW-Lenkerin in der Gartenstraße aus einem Parkplatz aus und beschädigte dabei einen daneben parkenden Daimler-Benz. Hierbei entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von etwa 9000 Euro. Blaufelden: Unfall im Kreisverkehr Am Sonntag um 12 Uhr fuhr eine 43-jährige Frau mit ihrem PKW Opel in den Kreisverkehr, der zur Kreisstraße 2523 führt, ein und übersah hierbei einen bereits im Kreisverkehr befindlichen PKW Peugeot einer 19-Jährigen. Durch den Aufprall wurde der Peugeot nach links abgewiesen und überfuhr die dortige Verkehrsinsel und einen Wegweiser. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Crailsheim: Brennender Ordner entzündet Hecke Am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr stellte ein Anwohner in der Kreuzbergstraße fest, dass in der Nacht auf dem Gehweg etwas gebrannt hat und dabei auch die angrenzende Hecke in Mitleidenschaft gezogen wurde. Tatsächlich konnte festgestellt werden, dass auf dem Gehweg ein Aktenordner mit Prospektmaterial gebrannt hat und dabei die angrenzende Hecke auf einer Breite von etwa einem Meter beschädigt wurde. Hinweise nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen. Crailsheim: Brand von Heuballen Vier auf einem Feldweg, entlang der L2218 zwischen Crailsheim und Westgartshausen, gelagerte Siloballen wurden in der Nacht auf Sonntag durch eine bislang unbekannte Person in Brand gesetzt. Hierdurch kam es zu einer massiven Rauchentwicklung, so dass gegen 5 Uhr die Feuerwehr Crailsheim informiert wurde, die mit 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen den Brand löschten. Schwäbisch Hall: Unfall beim Überholen Am Sonntag um 21:30 Uhr befuhr eine 43-jährige Fiat-Lenkerin die Stuttgarter Straße in Fahrtrichtung Michelfeld. In der Annahme sich bereits im Bereich der zweispurigen Stuttgarter Straße zu befinden, scherte sie aus, um einen vorausfahrenden Linienbus zu überholen. Als sie sich auf der gegenfahrspur befand, kam ihr ein VW Polo entgegen. Die Fiat-Lenkerin versuchte unmittelbar vor dem Bus wieder nach rechts einzuscheren, streifte hierbei jedoch sowohl den entgegenkommenden VW eines 27-jährigen Fahrers, als auch einen PKW Renault einer 21-Jährigen. Zu guter Letzt entstand auch noch ein Kontakt mit dem Linienbus, welcher von einem 55-Jährigen gelenkt wurde. Der Gesamtschaden bei diesem Unfall wird auf etwa 8000 Euro geschätzt. Mainhardt: Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß Die B14 von Michelfeld in Richtung Bubenorbis befuhr am Sonntag um 19:25 Uhr ein 30-jähriger Opel-Fahrer. Aufgrund der Sonnenblendung kam der Opel, auf Höhe der Abzweigung nach Echohang, soweit auf die Gegenfahrbahn, dass er frontal mit einem entgegenkommenden VW Tiguan einer 70-jährigen Fahrerin kollidierte. Durch den Aufprall wurde der Tiguan von der Fahrbahn geschleudert und überschlug sich mehrfach. Das Fahrzeug kam in der angrenzenden Wiese, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Der Opel kam ebenfalls von der Fahrbahn ab. Die VW-Lenkerin sowie ihr 81-jähriger Beifahrer konnten durch sofort anhaltende Verkehrsteilnehmer aus dem Fahrzeug geborgen werden. Beide wurden leicht verletzt. Der Opel-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Bei dem Unfall waren zwei Rettungswägen, ein Notarztwagen sowie die Feuerwehren Mainhardt und Bubenorbis mit vier Fahrzeugen und 38 Einsatzkräften vor Ort. Die Straße musste für zwei Stunden voll gesperrt werden. Untermünkheim: Auf Wohnwagen aufgefahren Der 55-jährige Lenker eines Gespanns, bestehend aus einem Mercedes-Benz und einem Wohnwagen, musste am Sonntag um 13:15 Uhr auf der B19, an der Kreuzung zur K2576 (Westumgehung) aufgrund Rotlichts anhalten. Der nachfolgende 78-jährige Lenker eines VW Touareg erkannte dies zu spät und fuhr auf den Wohnwagen auf. Hierbei entstand an dem Wohnwagen ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro und an dem Touareg in Höhe von etwa 5000 Euro. Verletzt wurde niemand. Untermünkheim: Diebstahl aus PKW Auf unbekannte Weise gelang zwischen Freitagabend und Samstagabend ein bislang unbekannter Dieb in einen PKW, welcher zu dieser Zeit in der Straße Am Mühlberg abgestellt war. Aus dem PKW entwendete der Dieb ein Navigationssystem sowie den Fahrzeugschein. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen. Mainhardt: Zwei Motorräder beim Überholen verunfallt Am Sonntag gegen 14 Uhr befuhren zwei Motorräder hintereinander die Kreisstraße 2582 von der Laukenmühle in Richtung Mainhardt. Nach einer scharfen Rechtskurve entschlossen sich die beiden Kradlenker einen vorausfahrenden Klein-LKW zu überholen. Während des Überholvorganges kam den Krad-Lenkern ein Pkw entgegen. Hierauf bremsten die beiden Kradlenker ihre Motorräder stark ab und kamen dabei zu Fall. Eine Harley-Davidson kam anschließend nach rechts und eine Suzuki nach links von der Fahrbahn ab. Der 55-jährige Harley-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Seine 55-jährige Sozia, der 47-jährige Suzuki-Fahrer und dessen 38-jährige Sozia jeweils leicht. Ilshofen: Unfall auf der Autobahn Am Sonntag gegen 10:45 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Nürnberg. Zwischen den Anschlussstellen Ilshofen-Wolpertshausen und Kirchberg fuhr ein 88-jähriger Lenker eines Mercedes-Benz auf der linken Fahrspur nahezu ungebremst auf einen vorausfahrenden VW Golf eines 23-Jährigen auf. Beide Fahrzeuge schleuderten nach der Kollision nach rechts in den dortigen Grünbereich. Der Golf überfuhr hierbei ein Verkehrszeichen und prallte im weiteren Verlauf gegen einen Stützpfeiler eines Hinweisschildes, welcher herausgerissen wurde. Der Golf kam letztendlich im Buschwerk an einem Wildsperrzaun zum Stehen. Der Mercedes schleuderte im Grünbereich noch etwa 30 Meter weiter und kam letztendlich quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der VW-Lenker und seine 20-jährige Beifahrerin, als auch der Mercedes-Fahrer sowie dessen 86-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt und mussten mit Rettungswägen in Krankenhäuser verbracht werden. Die Insassen des Mercedes wurden stationär aufgenommen. Die beiden Insassen des VW konnten nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. An der Unfallstelle waren zwei Rettungswägen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Feuerwehr Ilshofen mit vier Fahrzeugen und 24 Kräften im Einsatz. Zudem war die Autobahnmeisterei Öhringen mit zwei Fahrzeugen und drei Kräften vor Ort. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Auf der A6 bildete sich ein Rückstau mit einer Länge von etwa 14 Kilometer.
mehr 
(ots) Kreßberg: Traktor beschädigt PKW Von einem Feldweg wollte am Samstag gegen 14:45 Uhr ein 26-Jähriger mit seinem Traktor auf die Kreisstraße 2654 in Fahrtrichtung Goldbach einbiegen. Hierbei schwenkte die angehängte Egge soweit auf die Gegenfahrbahn, dass sie einen entgegenkommenden Kleinbus Renault Trafic auf der linken Fahrzeugseite streifte. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Satteldorf: Unfall beim Ausparken Beim Ausparken aus einem Parkplatz in der Lindenstraße beschädigte am Sonntag um 21:20 Uhr ein 31-jähriger BMW-Lenker einen geparkten VW Golf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von jeweils etwa 2000 Euro. Schwäbisch Hall: Mehrere PKW beschädigt Am Sonntag gegen 01.30 Uhr wurde festgestellt, dass in der Schillerstraße mehrere Fahrzeuge vermutlich durch 4-5 Jugendliche beschädigt wurden. Auf den Fahrzeugen konnten Schuhspuren festgestellt werden, so dass man davon ausgehen muss, dass die Jugendlichen über die Fahrzeuge spaziert sind. Hierbei entstanden an mehreren Fahrzeugen Schäden durch Eindellungen. Hinweise auf die Taten bzw. die Personen nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen. Crailsheim: 9000 Euro Schaden beim Ausparken Am Sonntag um 16:10 Uhr parkte eine 81-jährige VW-Lenkerin in der Gartenstraße aus einem Parkplatz aus und beschädigte dabei einen daneben parkenden Daimler-Benz. Hierbei entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von etwa 9000 Euro. Blaufelden: Unfall im Kreisverkehr Am Sonntag um 12 Uhr fuhr eine 43-jährige Frau mit ihrem PKW Opel in den Kreisverkehr, der zur Kreisstraße 2523 führt, ein und übersah hierbei einen bereits im Kreisverkehr befindlichen PKW Peugeot einer 19-Jährigen. Durch den Aufprall wurde der Peugeot nach links abgewiesen und überfuhr die dortige Verkehrsinsel und einen Wegweiser. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Crailsheim: Brennender Ordner entzündet Hecke Am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr stellte ein Anwohner in der Kreuzbergstraße fest, dass in der Nacht auf dem Gehweg etwas gebrannt hat und dabei auch die angrenzende Hecke in Mitleidenschaft gezogen wurde. Tatsächlich konnte festgestellt werden, dass auf dem Gehweg ein Aktenordner mit Prospektmaterial gebrannt hat und dabei die angrenzende Hecke auf einer Breite von etwa einem Meter beschädigt wurde. Hinweise nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen. Crailsheim: Brand von Heuballen Vier auf einem Feldweg, entlang der L2218 zwischen Crailsheim und Westgartshausen, gelagerte Siloballen wurden in der Nacht auf Sonntag durch eine bislang unbekannte Person in Brand gesetzt. Hierdurch kam es zu einer massiven Rauchentwicklung, so dass gegen 5 Uhr die Feuerwehr Crailsheim informiert wurde, die mit 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen den Brand löschten. Schwäbisch Hall: Unfall beim Überholen Am Sonntag um 21:30 Uhr befuhr eine 43-jährige Fiat-Lenkerin die Stuttgarter Straße in Fahrtrichtung Michelfeld. In der Annahme sich bereits im Bereich der zweispurigen Stuttgarter Straße zu befinden, scherte sie aus, um einen vorausfahrenden Linienbus zu überholen. Als sie sich auf der gegenfahrspur befand, kam ihr ein VW Polo entgegen. Die Fiat-Lenkerin versuchte unmittelbar vor dem Bus wieder nach rechts einzuscheren, streifte hierbei jedoch sowohl den entgegenkommenden VW eines 27-jährigen Fahrers, als auch einen PKW Renault einer 21-Jährigen. Zu guter Letzt entstand auch noch ein Kontakt mit dem Linienbus, welcher von einem 55-Jährigen gelenkt wurde. Der Gesamtschaden bei diesem Unfall wird auf etwa 8000 Euro geschätzt. Mainhardt: Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß Die B14 von Michelfeld in Richtung Bubenorbis befuhr am Sonntag um 19:25 Uhr ein 30-jähriger Opel-Fahrer. Aufgrund der Sonnenblendung kam der Opel, auf Höhe der Abzweigung nach Echohang, soweit auf die Gegenfahrbahn, dass er frontal mit einem entgegenkommenden VW Tiguan einer 70-jährigen Fahrerin kollidierte. Durch den Aufprall wurde der Tiguan von der Fahrbahn geschleudert und überschlug sich mehrfach. Das Fahrzeug kam in der angrenzenden Wiese, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Der Opel kam ebenfalls von der Fahrbahn ab. Die VW-Lenkerin sowie ihr 81-jähriger Beifahrer konnten durch sofort anhaltende Verkehrsteilnehmer aus dem Fahrzeug geborgen werden. Beide wurden leicht verletzt. Der Opel-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Bei dem Unfall waren zwei Rettungswägen, ein Notarztwagen sowie die Feuerwehren Mainhardt und Bubenorbis mit vier Fahrzeugen und 38 Einsatzkräften vor Ort. Die Straße musste für zwei Stunden voll gesperrt werden. Untermünkheim: Auf Wohnwagen aufgefahren Der 55-jährige Lenker eines Gespanns, bestehend aus einem Mercedes-Benz und einem Wohnwagen, musste am Sonntag um 13:15 Uhr auf der B19, an der Kreuzung zur K2576 (Westumgehung) aufgrund Rotlichts anhalten. Der nachfolgende 78-jährige Lenker eines VW Touareg erkannte dies zu spät und fuhr auf den Wohnwagen auf. Hierbei entstand an dem Wohnwagen ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro und an dem Touareg in Höhe von etwa 5000 Euro. Verletzt wurde niemand. Untermünkheim: Diebstahl aus PKW Auf unbekannte Weise gelang zwischen Freitagabend und Samstagabend ein bislang unbekannter Dieb in einen PKW, welcher zu dieser Zeit in der Straße Am Mühlberg abgestellt war. Aus dem PKW entwendete der Dieb ein Navigationssystem sowie den Fahrzeugschein. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen. Mainhardt: Zwei Motorräder beim Überholen verunfallt Am Sonntag gegen 14 Uhr befuhren zwei Motorräder hintereinander die Kreisstraße 2582 von der Laukenmühle in Richtung Mainhardt. Nach einer scharfen Rechtskurve entschlossen sich die beiden Kradlenker einen vorausfahrenden Klein-LKW zu überholen. Während des Überholvorganges kam den Krad-Lenkern ein Pkw entgegen. Hierauf bremsten die beiden Kradlenker ihre Motorräder stark ab und kamen dabei zu Fall. Eine Harley-Davidson kam anschließend nach rechts und eine Suzuki nach links von der Fahrbahn ab. Der 55-jährige Harley-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Seine 55-jährige Sozia, der 47-jährige Suzuki-Fahrer und dessen 38-jährige Sozia jeweils leicht. Ilshofen: Unfall auf der Autobahn Am Sonntag gegen 10:45 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Nürnberg. Zwischen den Anschlussstellen Ilshofen-Wolpertshausen und Kirchberg fuhr ein 88-jähriger Lenker eines Mercedes-Benz auf der linken Fahrspur nahezu ungebremst auf einen vorausfahrenden VW Golf eines 23-Jährigen auf. Beide Fahrzeuge schleuderten nach der Kollision nach rechts in den dortigen Grünbereich. Der Golf überfuhr hierbei ein Verkehrszeichen und prallte im weiteren Verlauf gegen einen Stützpfeiler eines Hinweisschildes, welcher herausgerissen wurde. Der Golf kam letztendlich im Buschwerk an einem Wildsperrzaun zum Stehen. Der Mercedes schleuderte im Grünbereich noch etwa 30 Meter weiter und kam letztendlich quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der VW-Lenker und seine 20-jährige Beifahrerin, als auch der Mercedes-Fahrer sowie dessen 86-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt und mussten mit Rettungswägen in Krankenhäuser verbracht werden. Die Insassen des Mercedes wurden stationär aufgenommen. Die beiden Insassen des VW konnten nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. An der Unfallstelle waren zwei Rettungswägen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Feuerwehr Ilshofen mit vier Fahrzeugen und 24 Kräften im Einsatz. Zudem war die Autobahnmeisterei Öhringen mit zwei Fahrzeugen und drei Kräften vor Ort. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Auf der A6 bildete sich ein Rückstau mit einer Länge von etwa 14 Kilometer.
mehr