Veröffentlicht
20. März 2020, 08:49
Polizeipräsidium Aalen
Abonnenten: 0

Ostalbkreis: Rabiater Beifahrer attackiert Radfahrer - Sachbeschädigung durch Farbschmierereien - Unfälle

(ots) Aalen: Beim Ausparken beschädigt

In der Ulmer Straße beschädigte ein 38-jähriger Audi-Lenker beim rückwärts ausparken am Donnerstagnachmittag gegen 14.15 Uhr einen geparkten Pkw VW Passat und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Er konnte aufgrund einer Zeugenaussage ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Neresheim: Sachbeschädigung durch Farbschmierereien

Zwischen Mittwoch und Donnerstag wurde in der Unterführung der B 466, Höhe Am sauren Stich, an einer Wand ein Hakenkreuz mit schwarzem Stift sowie daneben das Wort "Hitler" angebracht. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Lauchheim: Autobahnunfall

Während ein 48-jähriger Mercedes-Lenker am Donnerstag gegen 18.15 Uhr auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Würzburg den linken Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Aalen/Oberkochen und Aalen/Westhausen befuhr und gerade drei Sattelzüge überholen wollte, wechselte der mittlere Sattelzuglenker vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Um eine Kollision zu vermeiden wich der Pkw-Lenker aus, schleuderte vom linken auf den rechten Fahrstreifen und von dort in den Grünbereich, wo er zwei Leitpfosten, zwei Dohlen sowie ein Stationierungszeichen überfuhr. Er blieb dabei unverletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Von einem Zeugen wurde der Polizei das Kennzeichen des Verursachers mitgeteilt. Die Ermittlungen hierzu dauern an. 11.000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Ellwangen: Parkplatzrempler

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Straße An der Jagst fuhr ein 19-jähriger Daimler-Lenker am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr beim rückwärts einparken gegen die Mauer des Supermarktes und ging zusammen mit weiteren Personen zum Einkaufen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 650 Euro beziffert.

Mutlangen: Rabiater Beifahrer attackiert Radfahrer

Während ein 28-jähriger mit seinem Fahrrad am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr von Mutlangen in Richtung B 298 die dortige Rechtsabbiegespur befuhr, wechselte ein vor ihm fahrender Pkw von der linken auf die rechte Fahrspur. Als der Fahrradfahrer dadurch erschrak und sich bemerkbar machte, stieg der Beifahrer aus, schrie den Fahrradfahrer an und schubste ihn vom Rad. Als der Geschädigte mit seinem Handy die Polizei verständigen wollte, wurde ihm dieses von dem Tatverdächtigen entrissen und weggeworfen. Beim Aufheben seines Handys trat ihn der Tatverdächtige mit dem Fuß und schlug auf ihn ein. Anschließend entfernte er sich mit dem Pkw.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 0174 / 3436544 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4552695 OTS: Polizeipräsidium Aalen

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
20. März 2020, 08:49
Polizeipräsidium Aalen
Abonnenten: 0