Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Ostalbkreis: Feuerwehreinsätze, Mann zusammengeschlagen, Unfälle

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Lauchheim: Auffahrunfall

Wegen einer die Fahrbahn querenden Wildschweinrotte musste am Montagabend ein 50-jähriger Ford-Lenker stark abbremsen, als er die L 1076 zwischen Hülen und Waldhausen befuhr. Ein ihm nachfolgender 32-jährige Ford-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Nach dem Unfall fuhr ein weiterer Pkw-Lenker über das Splitterfeld, wodurch sein vorderer linker Reifen beschädigt wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 9000 Euro beziffert.

Aalen: Wohnmobil beschädigt und geflüchtet

An einem in der Steinertgasse abgestellten Wohnmobil wurde zwischen Sonntag, 17 Uhr und Montag, 17 Uhr Fahrzeugheck von einem unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt und ein Schaden von ca. 1000 Euro hinterlassen. Hinweise bitte an die Polizei Aalen, Tel. 07361/5240.

Abtsgmünd: Spiegelstreifer

Auf der B 19 streifte ein 31-jähriger Seat-Lenker am Montagnachmittag gegen 13.10 Uhr mit dem Außenspiegel seines Fahrzeuges den Außenspiegel eines 27-jährigen Skoda-Lenkers, der in Fahrtrichtung Reichertshofen unterwegs war. Dadurch entstand ein Gesamtschaden von ca. 2000 Euro.

Aalen-Fachsenfeld: Sachbeschädigung durch Farbschmiererei

Zwischen letzten Freitag und Samstag wurde an der Bushaltestelle Mittelklinge in der Wasseralfinger Straße die Vorder- und Rückseite des Buswartehäuschens durch Farbschmierereien beschädigt. Hinweise auf die Verursacher bitte an den Polizeiposten Abtsgmünd, Tel. 07366/96660.

Aalen: Unfall im Kreisverkehr

Beim Verlassen des Kreisverkehrs in der Rombacher Straße musste eine 41-jährige Fahrzeuglenkerin verkehrsbedingt am Fußgängerüberweg anhalten. Ein nachfolgender 61-jähriger Autofahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. 2000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Aalen-Wasseralfingen: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Am Montagnachmittag kam es gegen 13.40 Uhr auf der Stiewingstraße zu einem Auffahrunfall, an dem eine 53-jährige Ford-Lenkerin, eine 62-jährige VW-Lenkerin sowie ein 45-jähriger Ford-Lenker beteiligt waren. Rund 12.000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Essingen: Aufgefahren

Ein 60-jähriger Krad-Lenker verursachte am Montagmittag gegen 11.30 Uhr auf der L 1165 in Fahrtrichtung Lauterburg einen Auffahrunfall, als er auf den VW eines 70-Jährigen auffuhr, der gerade nach links in einen Parkplatz abbiegen wollte. Der Krad-Lenker sowie seine mitfahrende 58-jährige Sozia stürzten und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird auf ca. 4500 Euro beziffert.

Aalen: Fußgänger leicht verletzt

Auf dem Tiefgaragenparkplatz eines Einkaufmarktes in der Julius-Bausch-Straße wurde am Montagvormittag ein 67-jähriger Fußgänger gegen 9.40 Uhr beim Queren der Fahrbahn von einem dort fahrenden 65-jährigen DACIA-Lenker erfasst und leicht verletzt.

Rainau: Wildunfall

Als am frühen Dienstagmorgen ein 25-jähriger Ford-Lenker gegen 5.30 Uhr die B 290 in Fahrtrichtung Aalen befuhr, kollidierte er mit einem die Fahrbahn querenden Wildschwein, das dabei getötet wurde. Der Schaden am Fahrzeug wird auf ca. 12.500 beziffert.

Ellwangen: Unfall mit Pferd

Ein Unfall mit einem freilaufenden Pferd ereignete sich am Montagabend auf der L2220 zwischen Rattstadt und Eigenzell. Der 39 Jahre alte Fahrer eines VW Multivan stieß gegen 23.20 Uhr mit dem Tier zusammen, das am späten Abend mit einem Artgenossen in Eigenzell ausgebüxt war. Eine fünfjährige Mitfahrerin wurde leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt. Das Pferd wurde am Kopf verletzt und von einem Tierarzt versorgt.

Rosenberg: Wildunfall

Tödlich verletzt wurde am Montagabend ein Reh beim Queren der Fahrbahn, als es gegen 22.30 Uhr von einem 29-jährigen VW-Lenker erfasst wurde, der die K 3230 in Richtung Unterknausen befuhr. Der Sachschaden wird auf ca. 1500 Euro beziffert.

Bopfingen-Baldern: Flächenbrand

Aufgrund eines technischen Defekts an einem Mähdrescher tropfte am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr heißes Schmiermittel auf einen Acker bei Schlägweidmühle und setzte diesen in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Bopfingen/Aufhausen war zur Brandbekämpfung mit 27 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Lorch: Mann zusammengeschlagen

Ein 28-Jähriger hielt sich am Montagabend mit weiteren Personen im Bereich des Hexenweges, der den Sonnenweg sowie die Haldenbergstraße verbindet, auf. Kurz vor 20 Uhr kam eine etwa sechsköpfige Gruppe hinzu, wobei der 28-Jährige gezielt sofort niedergeschlagen und im Verlauf auch mit Fußtritten verletzt wurde. Als eine Anwohnerin auf die Situation aufmerksam wurde, ließ die Gruppe vom Geschädigten ab und bedrohte ihn. Die Personen, die dem Geschädigten teils bekannt sind, entfernten sich anschließend in Richtung Sonnenweg. Zeugen, die den Vorfall bzw. die Gruppe oder Fahrzeuge im dortigen Bereich beobachten konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 in Verbindung zu setzen.

Heubach: Rollerfahrerin übersehen

Beim Linksabbiegen von der Umfahrung in die Sudetenstraße übersah ein 55-jähriger Ford-Fahrer am Montagnachmittag eine entgegenkommende Fahrerin eines Motorrollers. Durch den Zusammenstoß gegen 17.10 Uhr wurde die 17-Jährige verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Schwäbisch Gmünd: Unfall im Einhorntunnel

Im Einhorntunnel der B29 verlor ein Lkw-Fahrer am Montag gegen 13 Uhr ein Brett, das den Mercedes eines 61-Jährigen beschädigte, der in Fahrtrichtung Aalen unterwegs war. Es entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro. Der Fahrer des grünen Lkws mit Anhänger bemerkte den Unfall womöglich nicht und fuhr weiter. Weitere Hinweise auf das Fahrzeug erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Brand auf Ladefläche

Die Feuerwehr rückte am Montag gegen 13.30 Uhr mit rund 10 Einsatzkräften in die Güglingstraße aus. Dort geriet durch Brennglaseffekt auf der Ladefläche eines VWs zunächst ein Karton und in der Folge die Ladefläche in Brand. Es entstand Sachschaden von etwa 6000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Mazda beschädigt

Ein 47-jähriger Fahrer eines Sattelzuges streifte am Montag gegen 22.20 Uhr beim Vorbeifahren einen in der Reutestraße parkenden Mazda. Dadurch entstand rund 5500 Euro Schaden.

Ort
Veröffentlicht
23. Juli 2019, 06:47
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!