Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Ostalbkreis - Stand 08:00 Uhr: Fußballrasen verwüstet - Mehrere Verkehrsunfälle

whatsapp shareWhatsApp

(ots) Fußballrasen verwüstet Ruppertshofen Eine unliebsame Überraschung erlebten am Samstag die Verantwortlichen für den Sportplatz Ruppertshofen. Zwei bislang unbekannte Pkw-Lenker waren in der Nacht von Freitag auf Samstag auf den Rasenplatz gefahren und waren dort mit ihren Fahrzeugen im Kreis gefahren. Der Rasenplatz wurde hierbei nicht unerheblich beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei Schwäbisch Gmünd bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 07171/358-0 zu melden.

Auffahrunfall I Jagstzell Auf der A7 kam es am Samstag, gegen 14.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 70-jähriger Porsche-Lenker war in Richtung Ulm/Kempten unterwegs. In stockendem Verkehr fuhr er aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm fahrenden Mercedes einer 19-Jährigen auf. Dabei entstand ein Schaden von 5000 Euro.

Auffahrunfall II Ellwangen Am Samstagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, befuhr ein 48-jähriger Skoda-Lenker die Haller Straße und bog in die Dalkinger Straße ein. Aufgrund Unachtsamkeit fuhr er dabei auf einen langsam vor ihm fahrenden Opel eines 60-jährigen auf. Dabei entstand ein Schaden von 6000 Euro.

Auffahrunfall III Essingen Ein 62-jähriger Ford-Lenker befuhr am Samstag, gegen 16.40 Uhr, die B 29 in Richtung Essingen. Aufgrund hohen Verkehrsaufkommens staute sich der Verkehr kurz vor Essingen auf. Der 62-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr auf den Opel eines 72-jährigen auf. Dabei entstand ein Schaden von 1400 Euro.

Auffahrunfall IV Schwäbisch Gmünd Am frühen Samstagabend, gegen 19.17 Uhr, kam es in der Lorcher Straße zu einem Auffahrunfall. Ein 60-jähriger VW-Lenker war auf verkehrsbedingt anhaltenden Ford aufgefahren. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 60-Jährige unter alkoholischer Beeinflussung stand. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Telefon: 07361 580-0 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4521336 OTS: Polizeipräsidium Aalen

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Ort
Veröffentlicht
16. Februar 2020, 07:05
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!