Veröffentlicht
29. April 2020, 05:12
Polizeipräsidium Aalen
Abonnenten: 0

Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle

(ots) Gerabronn: Wildunfall

Kurz nach 21:30 Uhr am Dienstag war eine 62 Jahre alte Hyundai-Fahrerin auf der L1033 in Richtung Rot am See unterwegs. Als ein Reh versuchte die Straße zu queren, wurde es von dem PKW erfasst. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß weiter. An dem Auto entstand Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Stimpfach: Wildunfall

Ein 34 Jahre alter VW Passat-Lenker befuhr am Dienstag gegen 21:20 Uhr die B290 in Richtung Jagstzell. Etwa 300 Meter nach Randenweiler querte ein Reh die Fahrbahn und wurde von dem PKW erfasst. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß getötet. An dem VW entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Michelfeld. Unfall an Kreuzung

Eine 60 Jahre alte Opel-Fahrerin befuhr am Dienstag kurz vor 17:00 Uhr die K22597 von Sailach kommend. An der Kreuzung zur L1046 wollte sie diese in Richtung Neunkirchen überqueren. Dabei übersah sie einen aus Richtung Öhringen kommenden Skoda eines 33-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Beide Fahrzeuglenker wurden dabei verletzt und mussten von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden PKW waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Feuerwehr Michelfeld war zudem mit drei Fahrzeugen und 16 Kräften vor Ort im Einsatz. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-114 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4583563 OTS: Polizeipräsidium Aalen

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
29. April 2020, 05:12
Polizeipräsidium Aalen
Abonnenten: 0