Veröffentlicht
12. November 2013, 11:16
Polizei Aachen
Abonnenten: 3

Zwei Widerstände innerhalb weniger Tage

(ots) - Nachdem ein 22- jähriger Fahrgast eine Taxifahrt nicht zahlen wollte, rief der Taxifahrer gegen 22.40 Uhr die Polizei. Als eine Streifenwagenbesatzung in der Oberstraße die Personalien des 22- jährigen Aacheners feststellen wollte, griff der junge Mann die Beamtin und ihren Kollegen an. Der Widerstand des Mannes musste durch den Einsatz von Pfefferspray gebrochen werden. Er wurde zur medizinischen Versorgung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten blieben unverletzt. Der renitente 22- Jährige ist der Polizei nicht unbekannt und hatte bereits am Freitag (8.November) heftigen Widerstand gegen eine Beamtin und einen Beamten im Einsatz geleistet. Er hatte gegen 0.30 Uhr in der Waldenburger Straße randaliert. Beim Einsatz der Beamten schlug und trat er nach diesen und beleidigte sie. Die Beamtin wurde dabei leicht durch Schläge ins Gesicht verletzt und die Brille des Beamten wurde zerstört. Gegen den 22- Jährigen wurden jeweils Ermittlungen wegen Widerstands eingeleitet.

-- Sandra Schmitz --

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
12. November 2013, 11:16
Polizei Aachen
Abonnenten: 3