Veröffentlicht
29. Juli 2011, 11:14
Polizei Aachen
Abonnenten: 3

Unfall auf dem Berliner Ring

(ots) - Bei einem Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge heute Morgen auf dem Berliner Ring wurden drei Personen leicht verletzt und entstand ein Sachschaden von circa 27.000 Euro. Gegen 6.45 Uhr geriet ein 23- jähriger Stolberger mit seinem Lkw-Kleintransporter nach links auf die Gegenfahrspur und stieß mit zwei entgegen kommenden Pkw zusammen. Der Mann war aus Richtung Von-Coels-Straße in Richtung Breslauer Straße unterwegs, als er nach eigenen Angaben wegen eines verspürten Unwohlseins kurzzeitig die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Die beiden entgegenkommenden Autofahrer; ein 21-jähriger Mann aus Bocholtz (NL) und eine 45- jährige Kohlscheiderin, wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr befreit werden und waren zum Glück nur leicht verletzt. Sie wurden jedoch zum kurzzeitigen stationären Verbleib in Krankenhäuser eingeliefert. Der Unfallfahrer erlitt durch den Zusammenstoß keine Verletzungen, wurde aber aufgrund seines Zustandes auch in ein Krankenhaus gebracht. Zwischenzeitlich konnte er wieder entlassen werden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Berliner Ring musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten von 6.50 Uhr bis 7.20 Uhr für beide Richtungen gesperrt werden. Ab 7.20 Uhr war der Berliner Ring wieder mit einer Fahrspur für jede Richtung und ab 9.00 Uhr komplett befahrbar.

-- Sandra Schmitz --

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
29. Juli 2011, 11:14
Polizei Aachen
Abonnenten: 3