Veröffentlicht
09. Dezember 2011, 11:43
Polizei Aachen
Abonnenten: 3

Trickdiebinnen in Haaren unterwegs

(ots) - Erst gestern warnte die Aachener Polizei vor zwei Trickdiebinnen, die vorgestern (7.Dezember) mit dem sogenannten "Zetteltrick" einer Seniorin mehrere Tausend Euro gestohlen hatten. Nun ermittelt die Aachener Kripo in einem weiteren Fall von gestern Nachmittag gegen 15.15 Uhr in Aachen-Haaren. Unter dem Vorwand, für eine Nachbarin eine Nachricht hinterlassen zu müssen, verschafften sich zwei junge Frauen Zutritt zur Wohnung einer 84- jährigen Frau. Als die beiden Täterinnen die Wohnung wieder verließen, hatten sie bereits mehrere Schränke und Schubladen nach Wertgegenständen durchsucht. Nach einer ersten Durchsicht war nichts entwendet worden. Die beiden Täterinnen werden beschrieben als etwa 20 bis 25 Jahre alt, circa 160 cm groß und mit südländischem Aussehen. Eine war schlank und auffallend stark geschminkt. Sie trug dunkles, schulterlanges Haar und war mit einem dunklen Mantel bekleidet. Die zweite Täterin war etwas untersetzt und trug ein Kopftuch. Ob es sich in beiden Fällen um dieselben Täterinnen handelt, kann nicht sicher gesagt werden. Grundsätzlich warnt die Polizei vor dieser Masche und rät dazu, grundsätzlich keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen.

Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 0241/ 9577 - 33101 oder 0241/ 9577 - 34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.

-- Sandra Schmitz --

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
09. Dezember 2011, 11:43
Polizei Aachen
Abonnenten: 3