Veröffentlicht
20. Dezember 2015, 10:56
Polizei Aachen
Abonnenten: 3

Raubstraftaten und Festnahmen am vergangenen Wochenende

(ots) - Am vergangenen Wochenende ereigneten sich wiederum mehrere Raubstraftaten im Stadtgebiet Aachen. Die Täter blieben meist nicht lange unerkannt und konnten aufgrund eines gezielten Einsatzes der Polizei schnell erkannt und vorläufig festgenommen werden. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde(n)

  • gegen 23:20 Uhr, 2 junge Männer nacheinander von einer 5-6 köpfigen Tätergruppe in der Nähe einer Diskothek umringt und durch Faustschläge niedergeschlagen. Beiden wurde das Handy geraubt. 4 der beschrieben Täter konnten kurz darauf festgenommen werden. Die geraubten Handys wurden bei ihnen gefunden. - gegen 02:44 Uhr ein 20jähriger am Bushof von einer 6-7köpfigen Tätergruppe umringt. Nach einigen Schlägen und Tritten entrissen sie ihm das Portemonnaie. Den Tätern gelang die Flucht. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

-gegen 03:00 Uhr ein 16jähriger in Eilendorf durch einen zunächst unbekannten 29jähirgen Einzeltäter bedrängt und geschubst. Auch er entriss ihm sein Handy. Der Geschädigte konnte noch sehen, wie der Täter in ein Haus flüchtete. Als er dies einige Zeit später wieder verließ, konnte er durch die Polizei festgenommen werden. Auch er hatte das geraubte Handy noch bei sich. -gegen 03:25 Uhr drei Heranwachsende durch zwei Täter, die zunächst auf dem Blücherplatz ein Hilfebedürfnis vortäuschten, plötzlich angegriffen. Die Täter setzten u.a. einen Teleskopschlagstock ein. 2 Geschädigten gelang zunächst die Flucht. Einer hiervon ließ dabei sein Fahrrad zurück. Dem dritten Geschädigten wurde das Portemonnaie entrissen. Auch wurde er gezwungen seine Oberbekleidung auszuziehen. Die Täter nahmen die Bekleidung und das Fahrrad an sich. Durch einen Zeugen wurde ihre Flucht in eine Wohnung beobachtet. Dort konnten sie festgenommen werden. Auch hier wurde das Raubgut aufgefunden.

  • gegen 01:20 Uhr zwei Einbrecher auf frischer Tat festgenommen. Auch sie wurden beobachtet, nachdem sie sich durch Aufhebeln der Eingangstüre Zugang zu einer Bäckerei auf der Roermonder Straße verschafft hatten.

In der Nacht zu Sonntag

  • überfiel bereits gegen 20:50 Uhr ein mit Sturmhaube maskierter Einzeltäter eine Tankstelle auf der Trierer Straße. Unter Vorhalt eines Küchenmessers forderte er die Herausgabe des Bargelds. Mit Beute gelang ihm die fußläufige Flucht in Richtung Madrider Ring. Die Kriminalpolizei übernahm die noch andauernden Ermittlungen. Hinweise werden unter 0241 957734201 entgegen genommen

In allen Fällen erfolgten umfangreiche Ermittlungen mit dem Ziel der jeweiligen richterlichen Vorführung der Festgenommenen.

PP Aachen - Leitstelle - rck

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
20. Dezember 2015, 10:56
Polizei Aachen
Abonnenten: 3