Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Polizei setzte zwei Mal Pfefferspray ein

(ots) - Beamte der Aachener Polizei hatten am Wochenende in zwei Fällen mit Widerständen zu kämpfen. In der Nacht zum Sonntag überprüften Polizisten gegen 4.20 Uhr nach einer Körperverletzung vier junge Männer in der Rosstraße. Da sich diese äußerst unkooperativ und aggressiv zeigten, musste ein 19- Jähriger fixiert und in Gewahrsam genommen werden. Seine drei Begleiter stürzten darauf hin auf die Beamten zu, um den Bekannten zu "befreien". Die Polizisten mussten Unterstützung durch weitere Streifenwagen anfordern und Pfefferspray einsetzen, um die Lage zu beruhigen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkw eines 20- Jährigen fanden die Beamten einen Teleskopschlagstock und beschlagnahmten ihn. Ein ebenfalls 20- jähriger Tatverdächtiger klagte nach dem Einsatz über Augenreizungen durch das Pfefferspray. Er wurde durch eine RTW-Besatzung vor Ort behandelt.

Am Samstag gegen 16.30 Uhr wurde in der Stiftstraße ein Motorradpolizist auf einen Streit zwischen einem Taxifahrer und einem Mann aufmerksam. Dieser hatte den Taxifahrer angegriffen und war auf die Motorhaube des Taxis geklettert. Als der Beamte einschritt, griff ihn der 46- Jährige an. Durch den Einsatz von Pfefferspray und mit Hilfe von Unterstützungskräften konnte der aus Aachen stammende Mann gefesselt und in Gewahrsam genommen werden. Verletzt wurde niemand.

-- Sandra Schmitz --

Ort
Veröffentlicht
17. Juni 2013, 11:48
Autor