Veröffentlicht
21. Juli 2011, 11:52

Mehrere gefälschte belgische Urkunden durch Bundespolizei beschlagnahmt, Festnahme eines Verdächtigen

(ots) - Bei einer Routinekontrolle gelang es Beamten der Bundespolizeiinspektion Aachen einen 18-jährigen Nordafrikaner auf einem Rastplatz kurz vor der belgischen Grenze festzunehmen. Der 18-jährige Marokkaner war mit einer international verkehrenden Buslinie kurz vor der Ausreise nach Belgien, als er von der Bundespolizei kontrolliert wurde. Er hatte sich bei den Beamten mit einem total gefälschten belgischen Personalausweis ausgewiesen. Zudem wurden in seinem Reisegepäck ein verfälschter belgischer Führerschein und ein marokkanischer Reisepaß mit abgelaufenen Visum aufgefunden. Wie lange er sich schon mit den verfälschten Dokumenten im europäischen Raum bewegte, wird zurzeit noch von der Bundespolizei ermittelt. Seine Reise führte durch Frankreich, Belgien, Schweden, Dänemark bevor es in der Nähe von Aachen-Lichtenbusch zu seiner Festnahme kam. Der Mann wird wegen der Urkundendelikte und dem unerlaubten Aufenthalt beanzeigt und am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt.

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
21. Juli 2011, 11:52