Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Mehrere Containerbrände im Bereich Kronenberg

(ots) /-

In der Nacht von Freitag auf Samstag (10.11.2018) hat ein unbekannter Täter mehrere Müllcontainer und andere Gegenstände im Bereich Kronenberg in Brand gesetzt. Das erste Feuer wurde gegen 01.30 Uhr in der Schindlerstraße gemeldet, ein Papiercontainer stand lichterloh in Flammen. Danach ging es Schlag auf Schlag: weitere Brandherde in der Lisztstraße, der Nekesstraße, am Kronenberg und am Neuenhof. In der Welkenrather Straße schlugen die Flammen eines brennenden Containers auf einen Holzzaun über. Die starke Hitze beschädigte auch das dahinterstehende Wohnhaus. Im Bereich des Westpark setzte der Täter eine mobile Toilettenkabine und ein Kleinkraftrad in Brand. Die Feuerwehr konnte die Brände schnell löschen, verletzt wurde niemand.

Trotz einer intensiven Fahndung mit einer Vielzahl von Streifenwagen verlief die Suche nach dem Täter in dieser Nacht ergebnislos. Die Kripo ermittelt nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Hinweis: Derartiges Inbrandsetzen von Unrat und Müll ist keine Bagatelle. Besonders zur Nachtzeit wird eine erhebliche Gefahr für Menschenleben billigend in Kauf genommen. Durch die enorme Hitze kann das Feuer jederzeit auf Gebäudeteile überschlagen. Bereits bei einer einfachen Brandstiftung (§306 Strafgesetzbuch) drohen dem Täter bis zu 10 Jahren Haft. Wenn durch die Tat gar ein Menschenleben in Gefahr gebracht wurde, dann liegt die Strafe bei nicht unter 5 Jahren Freiheitsentzug (§306b Strafgesetzbuch).

Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0241/9577-31101 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der Nummer 0241/9577-34210 entgegen.

Das angehängte Bild kann rechtefrei genutzt werden. (am)

Ort
Veröffentlicht
12. November 2018, 09:23
Autor