Veröffentlicht
19. August 2011, 11:08

Bundespolizei verzeichnet sieben Fahndungserfolge

(ots) - Die Bundespolizei Aachen konnte am gestrigen Tag gleich sieben Fahndungserfolge verzeichnen. Darunter konnte ein 38-Jähriger, der in einem Strafverfahren der Staatsanwaltschaft Aachen wegen schweren Diebstahls gesucht wurde, am Aachener Hauptbahnhof festgenomnmen werden. Die Person wurde nach Eröffnung des Haftbefehls in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert. In einem weiteren Fall wurde von der belgischen Polizei ein 62-jähriger Deutscher der Bundespolizei übergeben, der augenscheinlich in einem verwirrten Zustand in Vervier/Belgien aufgefunden wurde. Die Person wurde einer Aufnahmeeinrichtung zugeführt, bis sie dem zuständigen Betreuer übergeben werden konnte. Am Hauptbahnhof in Aachen wurde ein 32-jähriger Nordafrikaner in einer Regionalbahn kontrolliert. Er ist den Beamten bereits vor einem Jahr wegen der unerlaubten Einreise von Belgien nach Deutschland aufgefallen. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld suchte ihn wegen ausländerrechtlicher Verstöße. Weitere Fahndungsersuchen bezogen sich auf gesuchte Ausweisdokumente, die in den nationalen Fahndungsbeständen ausgeschrieben waren und eingezogen wurden.

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
19. August 2011, 11:08